30% Reichweite nach 249'000km

30% Reichweite nach 249'000km

Beitragvon Akku_Gleiter » 29. Apr 2013 11:56

Hallo alle

Gerade entdeckt.
Tesla Roadster mit 249'000km noch 100km Reichweite (von 340km).
Also 70% Kapazitätsverlust.
Wenn das so übertragbar ist, verliert ein VA (Volt-Ampera) bis 160'000km bis 45%.
(Da müsste sich der Hersteller auf heftige Kosten vorbereiten)

Dies natürlich nur bei 99% Elektrobetrieb.

Der VA kommt dann mit 249'000km noch 12km/18km (Winter/Sommer) weit.

Die Praxis scheint das zu bestätigen was ich bereits befürchtet hatte.
Aber vielleicht ist das Voltec System ja etwas besser und wir haben dann noch 40% Restreichweite..

Gruss
24.5 kW Photovoltaikanlage
Mercedes B250E : Arbeitsweg und Kundentermine 11kw Lader, Tesla Technik
Tesla P85DL : Reisen geht auch elektrisch dank Supercharger
Tesla S85 mit AP für die bessere Hälfte
Tesla S85 o. AP
Akku_Gleiter
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 120
Registriert: 16. Feb 2013 15:56

Re: 30% Reichweite nach 249'000km

Beitragvon Tachy » 29. Apr 2013 12:11

Nicht vergessen:

Im Tesla Roadster befinden sich noch normale 18650er "Laptop"-Rundzellen, im Ampera sind schon tütenförmige, größere Einheiten verbaut.
Gruß, Johannes
Opel Ampera Forum - Admin
Ampera ePionier Edition, lithium-weiß, #6681, seit 29.12.2011
PV 6,88 kWp - eigene Solar-Überschussladesteuerung!
www.gutshof-guentert.de
Einmal elektrisch, immer elektrisch!
Benutzeravatar
Tachy
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1396
Registriert: 7. Aug 2011 13:16
Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland

Re: 30% Reichweite nach 249'000km

Beitragvon Markus I. » 29. Apr 2013 12:11

Der Tesla-Fahrer hat aber an gleicher Stelle angemerkt, dass sich bis 200000 praktisch nichts verändert habe. Erst danach ging es recht schnell bergab.

In die gleiche Richtung hat sich Roland Matthé geäußert: auch jenseits der garantierten 160000 km habe es in der Entwicklung zunächst keine spürbaren Kapa-Verluste gegeben. GM wäre ja sonst auch schön blöd gewesen, 160000 zu garantieren...

Außerdem: wissen wir, welche Ladepuffer Tesla im Roadster vorgesehen hatte? Sind die ähnlich großzügig bemessen wie bei Ampera/Volt? Auf die unterschiedlichen Zellen hat Tachy ja gerade schon hingewiesen.

Insgesamt sehe ich der Kapazitätsproblematik gelassen entgegen.

Grüße!

Markus
Benutzeravatar
Markus I.
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 719
Registriert: 8. Aug 2011 22:23
Wohnort: Geographischer Mittelpunkt von Baden-Württemberg

Re: 30% Reichweite nach 249'000km

Beitragvon EcoDrive » 29. Apr 2013 14:03

Akku_Gleiter hat geschrieben:Hallo alle

Gerade entdeckt.
Tesla Roadster mit 249'000km noch 100km Reichweite (von 340km).
Also 70% Kapazitätsverlust.
Wenn das so übertragbar ist, verliert ein VA (Volt-Ampera) bis 160'000km bis 45%.


Hallo Akku_Gleiter

Nein, es ist nicht einfach so übertragbar.
Der grösste Unterschied zum Akku des TR der, dass er luftgekühlt ist. Der Akku des Ampera /Volt und der des Modell 'S' ist flüssigkeitsgekühlt.

Dies natürlich nur bei 99% Elektrobetrieb.


Auch das bezweifle ich. Der Akku des Ampera wird RE-Betrieb genau so oder ähnlich belastet, wie im reinen E-Betrieb. Im RE-Betrieb habe ich schon gesehen, dass über 80A in den Akku 'gedrückt' wurden. (Auf der Autobahn, die ein kurzes aber ganz schönes Gefälle aufweist.) Das ist eine Belastung, die im E-Betrieb nicht, bzw. nur beim starken Bremsen vorkommt. Auch im RE-Betrieb wird der Akku geladen und aus dem Akku Leistung bezogen.

Der VA kommt dann mit 249'000km noch 12km/18km (Winter/Sommer) weit.

Die Praxis scheint das zu bestätigen was ich bereits befürchtet hatte.
Aber vielleicht ist das Voltec System ja etwas besser und wir haben dann noch 40% Restreichweite..

Gruss


Diese Praxis gibt's meiner Meinung nach noch gar nicht. In den Staaten fahren die Volt's nun seit 2 Jahren. Hat jemand etwas über einen Kapazitätsverlust gehört?

Eine zur Rundzelle aufgewickelter Lithiumakku ist weitaus schwieriger unter Temperturkontrolle zuhalten , als eine Akkutasche. Vor allem, wenn nur luftgekühlt wird.
Beim Amperaakku wird die gesamte Fläche geheizt / gekühlt.

Deshalb sehe ich überhaupt keine Probleme bei der Akkukapazität nach 200'000km

Grüsse
EcoDrive

Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14
Benutzeravatar
EcoDrive
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz

Re: 30% Reichweite nach 249'000km

Beitragvon Akku_Gleiter » 29. Apr 2013 14:29

Na das macht ja Hoffnung.
In ein paar Jahren wissen wir mehr.

Gruss und gute Fahrt
24.5 kW Photovoltaikanlage
Mercedes B250E : Arbeitsweg und Kundentermine 11kw Lader, Tesla Technik
Tesla P85DL : Reisen geht auch elektrisch dank Supercharger
Tesla S85 mit AP für die bessere Hälfte
Tesla S85 o. AP
Akku_Gleiter
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 120
Registriert: 16. Feb 2013 15:56

Re: 30% Reichweite nach 249'000km

Beitragvon mark32 » 29. Apr 2013 16:38

Der besagte Tesla ist ein spezieller Fall mit extrem vielen Range-Modus-Ladungen. Diese Problematik kennt der Ampera nicht. Mehr als 85% SOC und weniger als 20% SOC sind nicht möglich.
Bessere Beispiele sind UdoW, Talkredius oder Eberhard aus dem Tesla-Forum: Bei normaler Nutzung ist die Degradation auch über 100000 km bisher nur minimal. Der oben genannte Fall ist sicher nicht symptomatisch für Lithium-Batterien.
Ampera von 6/2012 bis er zerfällt, Tesla Modell S P85 seit 11/2013, Photovoltaik 8,1 kWp mit Eigenverbrauch seit 2010, Hauskraftwerk/Solarspeicher 16kWh, nano-BHKW 1kW
Benutzeravatar
mark32
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 429
Registriert: 8. Jun 2012 16:32
Wohnort: 48249 Dülmen

Re: 30% Reichweite nach 249'000km

Beitragvon Tango » 29. Apr 2013 17:04

Also Andere wechseln nach 250000 km den Motor. Falls jemand mit dem Ampera 250000km gefahren ist, sollte ja auch mal gegbenenfals ein neuer Akku drinnliegen. Bei meiner Fahrleistung ,mit dem Ampera hab ich ja noch ca. 20 Jahre vor mir. Wer weiss, was wir in 20 Jahren fahren.
Gruss Tango / Joe

möglich aber nicht Alltäglich
201,8 km E-Reichweite mit 10,2 kWh mit RE bei 4 Pässefahrt
171,7 km E-Reichweite mit 10,1 kWh ohne RE
98,8 km E-Reichweite mit 9,7 kWh ohne RE auf der Strecke Swiss-Ecodrive 2013
Benutzeravatar
Tango
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1996
Registriert: 24. Sep 2011 09:13
Wohnort: Schweiz

Re: 30% Reichweite nach 249'000km

Beitragvon agentsmith1612 » 29. Apr 2013 17:39

Wie schon gesagt wurde, war bei 200.000 km kaum etwas zu bemerken, erst danach ging es schnell runter.

Ob das jetzt ein Einzelfall ist oder nicht und woran es genau liegt wissen wir nicht.
Aber ich sag mal so 200.000 km ist schon eine ordentliche Hausnummer. Für Vielfahrer natürlich weniger als für den Ottonormal Fahrer.
Ich denke damit kann man schon zufrieden sein. Oder sagen wir mal so für die Leistung die der Akku im Tesla erbringen muss und das bei Luftkühlung ist es doch schon ein gutes Ergebnis.
Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Verbrauch

Re: 30% Reichweite nach 249'000km

Beitragvon Thorsten » 29. Apr 2013 18:33

Einen Punkt muss ich richtig stellen: Der Tesla Roadster hat einen flüssigkeitsgekühlten Akku, nur Motor und Leistungselektronik sind luftgekühlt.

Und der Akku von Hans-Jörg von Gemmingen ist wie von mark32 bereits angemerkt kein Normalfall. Hans-Jörg hat insbesondere am Ende per Performance Mode- und Range Mode-Ladung das letzte Quäntchen aus dem Akku rausgequetscht. Das hat den Alterungsprozess beschleunigt.

Es gibt genügend andere Roadster mit hohen Laufleistungen jenseits der 100.000 km und geringem Verlust. Siehe hierzu z.B. die Umfrage von Plug In America.

Grüße
Thorsten
TFF Forum - Tesla Fahrer und Freunde Forum
Benutzeravatar
Thorsten
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 6
Registriert: 9. Okt 2012 21:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: 30% Reichweite nach 249'000km

Beitragvon Aaamperaaa » 29. Apr 2013 19:01

Ich habe auch schon Autos mit herkömmlichem Antrieb gesehen, die nach 200 000 km nur noch 30 % Leistung hatten (Keine Kompression mehr). Der Austauschmotor war auch kein Schnäppchen (wirtschaftlicher Totalschaden).
Benutzeravatar
Aaamperaaa
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 687
Registriert: 4. Mär 2012 07:16

Nächste

Zurück zu Batterie & Elektromotoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste