Bremsbeläge hinten gewechselt

Antworten
Mister Badguy
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 15
Registriert: 11. Aug 2017 07:03
Kontaktdaten:

Bremsbeläge hinten gewechselt

Beitrag von Mister Badguy » 1. Okt 2017 08:06

Hi folks!

Kann es sein das der Ampi keine Verschleißanzeige für die hinteren Beläge hat??
Ich hörte vorgestern beim Bremsen ein Metallisches Geräusch von der Hinterachse beim Bremsen.
Ich also in meiner Garage Reifen runter und was sehe ich? Bremsbelag runter bis aufs Eisen :oops:
Ich habe sofort meinen Teilehändler angerufen und Beläge bestellt von ATE für 47,00€.
Bremsscheiben waren noch in Ordnung keine Abnutzung oder Riefen.
Der Wechsel der Beläge war wie bei anderen Fahrzeuge auch kein Hexenwerk (Wenn man sich auskennt).
Bitte nicht selber wechseln wenn man keine Ahnung hat.

Allerdings bin ich enttäuscht das unser Ampi für jeden Mist ding und dong macht und für jeden Blödsinn im Display ne Lampe angeht, aber bei sowas wichtiges wie Bremsbeläge nicht Signalisiert wird.

greetz André

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 533
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge hinten gewechselt

Beitrag von STdesign » 1. Okt 2017 11:04

Mister Badguy hat geschrieben: Kann es sein das der Ampi keine Verschleißanzeige für die hinteren Beläge hat??
Ich hörte vorgestern beim Bremsen ein Metallisches Geräusch von der Hinterachse beim Bremsen.
...
Bremsscheiben waren noch in Ordnung keine Abnutzung oder Riefen.
...
Richtig, hat er nicht. Übrigens haben die meisten Autos keine Verschleißanzeige für die hinteren Bremsbeläge. Beim Ampera und den meisten Opels ist es sogar so, dass diese gar keine optische Anzeige (Kontrolleuchte) haben, also auch nicht für die vorderen. Opel macht das akustisch, indem ein Metallhaken ab einem Verschleißpunkt an der Bremsscheibe schleift. Was ich nicht verstehe, weshalb die Beläge platt sind und die Bremsscheiben keinen Verschleiß zeigen. Gerade beim Ampera sterben die hinteren Bremsen ja eher wegen Nichtbenutzung.
Mister Badguy hat geschrieben: Allerdings bin ich enttäuscht das unser Ampi für jeden Mist ding und dong macht und für jeden Blödsinn im Display ne Lampe angeht, aber bei sowas wichtiges wie Bremsbeläge nicht Signalisiert wird.
Ja, gehupt wird gerne und viel im Innenraum. Leider ist das Auto trotzdem nicht überausgestattet. Wie erwähnt gibt es keine Anzeige für die Bremsbeläge, auch keine für zu nedrigen Ölstand (nicht mit Öldruck verwechseln) und bei den neueren wurde sogar die Wischwasseranzeige weggespart. Leider :(
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3973
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge hinten gewechselt

Beitrag von he2lmuth » 1. Okt 2017 11:48

Wie man beim A die hinteren Beläge runterkriegt erschließt sich mir nicht. Das habe ich selbst beim Mercedes Diesel nach 160000 km nicht geschafft. Ich denke die haben warum auch immer geschliffen.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

sourcefinder
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 189
Registriert: 5. Sep 2015 09:29
Wohnort: Mattsee / Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge hinten gewechselt

Beitrag von sourcefinder » 1. Okt 2017 11:54

Bei meinem Ampera werden die Bremsen hinten immer gängig gemacht.... stecken immer fest und schleifen..
**CU117**
15.09.15 gebrauchten Ampera gekauft mit 40.200 km
20.01.17 70.000 km überschritten

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3973
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge hinten gewechselt

Beitrag von he2lmuth » 1. Okt 2017 12:12

Bei mir niemals, aber hier wurde ja schon festgestellt dass unterschiedliche Qualitäten vom Werk verbaut wurden.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

high-t
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 235
Registriert: 22. Apr 2016 11:54
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge hinten gewechselt

Beitrag von high-t » 1. Okt 2017 17:33

Meine Scheiben waren bei 100.000 km total Verrostet.
Die Belege sahen aus wie neu .
Habe bei der Gelegenheit gleich die Komplette Bremse hinten
Und auch vorne gemacht .
Im eBay kostete die komplette Bremse vorne und hinten 147€ inkl. Versand.
Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 533
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge hinten gewechselt

Beitrag von STdesign » 1. Okt 2017 18:21

high-t hat geschrieben:Meine Scheiben waren bei 100.000 km total Verrostet.
Die Belege sahen aus wie neu .
...
Dises Fehlerbild ist für den Ampera plausibel.

Dagegen sind bei abgerubbelten Belägen die Bremskolben fest und die Beläge schleifen, wie andere schon geschrieben haben. Oder es gibt ein Problem mit der Handbremse. Allerdings sollte die Scheibe dann auch eine merkbare Kante haben.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

sasch
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 186
Registriert: 9. Sep 2015 14:16
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge hinten gewechselt

Beitrag von sasch » 4. Okt 2017 09:26

high-t hat geschrieben:Im eBay kostete die komplette Bremse vorne und hinten 147€ inkl. Versand.
Link?
Opel Ampera "ePionier Edition" (MY2012) - Lithium-Weiß

welbach
60 kW - range-extended
Beiträge: 86
Registriert: 20. Sep 2015 11:22
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge hinten gewechselt

Beitrag von welbach » 4. Okt 2017 17:39

Die Handbremse ist im Detail etwas schwach konstruiert, die linke Seite geht oft nicht komplett auf, das merkt man kaum, die Bremse schleift dann immer leicht.
Ich hab auf dem Sattel eine größere Feder eingebaut, aber trotzdem geht der Hebel nicht immer ganz zurück.
Die Bremse hinten sollte mindestens 100tkm halten wenn sie nicht vorher wegrostet, daher stimmt bei deiner möglicherweise etwas nicht.

Martin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste