Bremsenprobleme

Re: Bremsenprobleme

Beitragvon Soylent » 10. Nov 2015 18:51

von Gestern hat geschrieben:
Soylent hat geschrieben:+++Breaking News+++Breaking News+++
Mein Ampera ist wieder auf der Strasse!
+++Breaking News+++Breaking News+++

Bremsscheiben und Beläge hinten: 149,- EUR
Einbau: 90,- EUR
Das Gefühl, endlich wieder Ampi zu fahren: unbezahlbar :lol:

Viele Grüße
Soy

PS. Mein DOT3 hab ich nicht gebraucht. Wechsel erst im nächsten Jahr.


Moooment mal!
Was sind denn das für Preise für die Bremse??
Auf meiner Rechnung von Opel Häusler (München) steht:
2 St. Bremsscheiben 314,16 Euro
Satz Bremsbeläge 71,00 Euro
Einbau: 99,00 Euro
Das ganze "plus Mehrwertsteuer" = 469 Euro

Also bei mir sind außer dem Fahrgefühl auch die Bremsen (fast) unbezahlbar. Wie gibt's denn das?
War das wohl keine Opel-Werkstatt?

Gruß von Gestern


Stimmt.
Die neuen Ersatzteile hab ich bei eBay gekauft und eine kleine "No Name" Werkstatt hat sie in knapp 60 Minuten eingebaut.

Gruß
Soy
Soylent
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 54
Registriert: 16. Mai 2015 17:22

Re: Bremsenprobleme

Beitragvon Michel-2014 » 10. Nov 2015 20:23

Bei Bremsen eBay?
Mutig :-(
Kleiner Stromer ;-)
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2326
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Bremsenprobleme

Beitragvon Joachim » 10. Nov 2015 20:25

Mutig? Die werden doch eh nie benutzt. :D
Joachim
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1078
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe

Re: Bremsenprobleme

Beitragvon Soylent » 10. Nov 2015 20:53

Michel-2014 hat geschrieben:Bei Bremsen eBay?
Mutig :-(


Wieso mutig??
Originalteile von ATE von einem gewerblichen Anbieter. Natürlich :lol:

Gruß
Soy
Soylent
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 54
Registriert: 16. Mai 2015 17:22

Re: Bremsenprobleme

Beitragvon Michel-2014 » 10. Nov 2015 21:15

@Joachim den Gedanken hatte ich auch :-)

@Soylent ATE ist natürlich absolut ok. Allerdings könnten auch "original Kopien" sein. Bremsen würde ich dort nicht kaufen.
Kleiner Stromer ;-)
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2326
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Bremsenprobleme

Beitragvon Soylent » 11. Nov 2015 09:42

Michel-2014 hat geschrieben:@Joachim den Gedanken hatte ich auch :-)

@Soylent ATE ist natürlich absolut ok. Allerdings könnten auch "original Kopien" sein. Bremsen würde ich dort nicht kaufen.


Kein Problem.
Opel verkauft dir gerne welche. ;)

Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich ein namhafter Verkäufer von neuen PKW Ersatzteilen mit "Bogus Parts" abgibt.

Es handelt sich im Übrigen auch um Scheiben, die gerne im Zafira und in anderen Modellen eingesetzt werden und bin enttäuscht von OPEL.
Bei den Preisen hätte ich schon eine spezielle Eigenentwicklung für den Ampera erwartet. :lol:

Gruß Soy
Soylent
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 54
Registriert: 16. Mai 2015 17:22

Re: Bremsenprobleme

Beitragvon he2lmuth » 11. Nov 2015 11:56

Genau die habe ich; keinerlei Rost ;)
Will Dich aber nicht ärgern :!:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3523
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Bremsenprobleme

Beitragvon okko » 13. Mär 2017 14:18

Nachdem meine hinteren Bremsscheiben vom Tüv auch keinen Segen mehr bekommen hätten (Rostbildung, eingelaufenes Tragbild), habe ich sie bei ATU erneuern lassen. 219,99€ :!: Km-Stand: ca 43000.. Jetzt muß ich mir nur noch angewöhnen, wenigstens ab und an mal kräftiger drauf zu treten ;)
Gruß

Jochen
okko
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 284
Registriert: 31. Mär 2015 21:26
Wohnort: Dillenburg, LDK

Re: Bremsenprobleme

Beitragvon Michel-2014 » 13. Mär 2017 14:42

Und die hatten keine Angst vor Stromstößen :-)
Kleiner Stromer ;-)
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2326
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Bremsenprobleme

Beitragvon okko » 13. Mär 2017 15:55

Laut Aussage der Angestellten im Laden hatte der Monteur wohl eine Schulung für EVs mitgemacht, sonst wären sie nicht drangegangen. Letztes Jahr wollte ich von denen die 12Volt-Batterie tauschen lassen-haben sie nicht gemacht. Damals war noch kein geschulter Monteur vorhanden. Da habe ich sie halt selbst gewechselt 8-)
Gruß

Jochen
okko
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 284
Registriert: 31. Mär 2015 21:26
Wohnort: Dillenburg, LDK

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast