Seite 1 von 2

Schwammiges Bremspedal DOT 3

Verfasst: 7. Dez 2019 05:29
von eman
Hallo

Als ich meinen Volt gekauft (190.000km) habe war das Gefühl am Bremspedal bereits merkwürdig. Es fühlte sich an als ob am Bremspedal etwas "hakt", es gab einen kleinen Widerstand an einer Stelle auf dem Bremspedalweg (ca. 18mm).

Hab damals dann selbst die Bremsen soweit selbst machbar gereinigt, das Gesamte Hydrauliksystem gespült und entlüftet und neue Scheiben/Klötze rein. Anfangs war das Ergebnis gut, der kleine Ruckler war aber noch da. Dieser verschwand im Lauf eines Jahres komplett. Dafür (auch im laufe des letzten Jahres) wurde das Pedal immer weicher bishin zu aktuell so weich dass ich am Ende des Pedalweges bei kräftigem Drücken anstoße :shock: . Die eigentliche Bremsleistung ist noch zu 100% vorhanden (kürzlich beim Tüv gemessen), die Gesamtbremsanlage dürfte man dennoch als kritisch bis defekt bezeichnen.

Die Werkstatt meinte 319er Meldung von GE (die Insider Wissen was ich meine) ist vermutlich das Problem, Folge wäre Bremscomputer austauschen für mehrere Tausend Euro.


----
Slapstickstory noch dazu ? Hier kommts:
Habe damals beim Spülen absichtlich DOT 3 reingemacht obwohl DOT 4 drin war. Hatte nun ein gutes Gefühl dabei nach der damaligen Spülung und fast einem Jahr Gebrauch nun die finale Spülung mit Dot 3 zu machen.
Für die Spülung/Entlüftung und die Diagnose des schwammigen Pedals habe ich kürzlich den Volt in der Werkstatt angemeldet. Mit dem Werkstattmeister im Beisein des Serviceberaters haben ich auf meine Bemerkung das da DOT 3 rein muss, eine verbale Bestätigung bekommen. "Ja, die Amerikaner, DOT 3 das Wissen wir". Auto war schnell fertig, abgeholt, Bremspedal schwammig exact wie vorher, Dot 4 reingekippt (angeblich mit 10L gespült ...). Mittlerweile habe ich mich abgeregt, aber zuerst war ich echt sauer. Ich meine wie unbedarft kann man eigentlich sein ? Das wurde da mutwillig hineingekippt weil auf der Verpackung "DOT 4+ geeignet für Dot 3" draufsteht. Ohne Nachfrage.

Re: Schwammiges Bremspedal DOT 3

Verfasst: 7. Dez 2019 08:58
von xado1
auf die schnelle klingt das wi eine defekte manschette im hauptbremszylinder.
warum soll man dot3 nehmen?kenne die geschichte nicht.

Re: Schwammiges Bremspedal DOT 3

Verfasst: 7. Dez 2019 09:38
von he2lmuth
Ist hier mehrmals diskutiert worden.
Luft in dem System?

Re: Schwammiges Bremspedal DOT 3

Verfasst: 7. Dez 2019 13:21
von Andreas Ranftl
Es gäbe einen Hauptbremszylindertest in der GDS2 Diagnose,einfach ausführen ob er bestehen würde.V.a.mal probieren ob er bei schlagartigem Druck abdichtet und bei ganz langsamer Betätigung durchfällt.Auch eine Entlüftung via Tester und Software wäre ideal weil alle Ventile nacheinander geöffnet werden und nur so 100% luftfrei wird.Wir haben nämlich einen Steuerkolben,2 Arbeitszylinder mit Übersetzung und einen Pedalgefühl Simulator an Bord.Da bleibt bei der normalen Entlüftung die Luft drin!!Der Hydraulikschaltplan hierzu wäre dieser...
bremse.PNG
bremse.PNG (79.63 KiB) 1058 mal betrachtet

Re: Schwammiges Bremspedal DOT 3

Verfasst: 7. Dez 2019 17:34
von eman
Danke für die Ausführungen. Luft ist laut Werkstatt nicht drin gewesen und (hoffentlich) haben die in der Werkstatt die Entlüftungsroutine nach dem tauschen/spülen richtig ausgeführt (Ich befürchte die haben das nicht getan). Ich hatte das ja vor einem Jahr gemacht, und das war ein riesen Aufwand (für mich zumindest).

Dot 3 weil das System dafür gemacht ist und ich nicht alle Komponenten auf Verträglichkeit prüfen/anpassen wollte (Dichtungen und Co) und weil ich dabei einfach ein besseres "Gefühl" habe.

Das Hydraulik Schaltbild ist sehr gut. Danke. Ich hatte das noch nicht entdeckt. Überhaupt habe ich seit letzer Woche erstmals Zugang zu den Bulletins das hatte auf opel-infotech mit meiner VIN Nummer nie geklappt. Jetzt auf gme-infotech klappts.

Ich hatte auch den Hauptbremszylinder in Verdacht. Allerdings bin ich jetzt verwirrt da ich mich jetzt erst mit der Werkstatt einigen wer den Schaden behebt. ...

Re: Schwammiges Bremspedal DOT 3

Verfasst: 10. Dez 2019 05:10
von eman
Habe jetzt die "Offset Steuerung Bremsen anlernen" aus dem ABS Steuergerät und "Sensor Bremspedal anlernen" aus dem Karosserie Steuergerät durchgeführt.
Das Bremspedal "fühlt" sich jetzt "feinfühliger" an und die Bremsen bremsen wieder in der gewohnten Präzision. Der Weg des Bremspedal ist jedoch nahezu gleich lang geblieben.

@Andreas Ranftl

Den Hauptbremszylindertest in GDS2 habe ich nicht gefunden. Ich meine mich zu erinnern dass während der automatischen Bleed Routine ein Hinweis auf einen defekten Hauptbremszylinder auftaucht. Meintest Du das oder einen eigene Prozedur ?

Re: Schwammiges Bremspedal DOT 3

Verfasst: 10. Dez 2019 08:51
von Andreas Ranftl
Den Test gäbe es im SPS und GDS beim Astra K(Rückruf Partikel des Kupplungsnehmerzylinders führen zum Versagen der Bremse),müsste auch bei unserem ABS funktionieren,es wird hier nur der Weg des Bremspedalsensors/Zeit zu Druckanstieg-ungünstigerweise mehr Weg/Druckabfall gemessen.
auswertung.PNG
auswertung.PNG (8.71 KiB) 977 mal betrachtet
Also,hab dir im GDS was rausgesucht-Steuerfunktion
steuerfunktion.PNG
steuerfunktion.PNG (14.13 KiB) 980 mal betrachtet
dann Automatische Bremsenentlüftung
entlüftung.PNG
entlüftung.PNG (7.7 KiB) 980 mal betrachtet

Re: Schwammiges Bremspedal DOT 3

Verfasst: 20. Dez 2019 09:03
von STdesign
eman hat geschrieben:
7. Dez 2019 17:34
Dot 3 weil das System dafür gemacht ist und ich nicht alle Komponenten auf Verträglichkeit prüfen/anpassen wollte (Dichtungen und Co) und weil ich dabei einfach ein besseres "Gefühl" habe.
Wobei im Opel Wartungsplan DOT4+ steht, zumindest für mein Auto bzw. des VIN. Auf dem Deckel des Behälters steht aber auch bei mir DOT3 ..

Re: Schwammiges Bremspedal DOT 3

Verfasst: 20. Dez 2019 10:54
von he2lmuth
Bei Meinem hat man den Deckel getauscht in DOT4 8-)

Re: Schwammiges Bremspedal DOT 3

Verfasst: 20. Dez 2019 12:44
von eman
Die Werkstatt hat mir angeboten nach Dot 3 zurückzuwechseln wenn ich die Flüssigkeit mitbringe :lol: