"Gewaltige Batterieexplosion" (Tesla)

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt

"Gewaltige Batterieexplosion" (Tesla)

Beitragvon Fweem » 8. Nov 2016 03:01

Fweem
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 17
Registriert: 6. Nov 2016 17:14

Re: "Gewaltige Batterieexplosion" (Tesla)

Beitragvon mainhattan » 8. Nov 2016 06:22

Begründung?

Wer bei der Berichterstattung schon ins sich einen Widerspruch erzeugt ( einmal heisst es, die Insassen seien im Fahrzeug verbrannt, am Ende ist der der Beifahrer erst im KH gestorben), kann nicht für voll genommen werden.
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4269
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: "Gewaltige Batterieexplosion" (Tesla)

Beitragvon Joachim » 8. Nov 2016 07:31

Fweem hat geschrieben:Die Technik scheint wohl doch noch nicht so ausgereift zu sein:
[…]

Ist bei den Verbrennern noch schlimmer … scheint da aber merkwürdigerweise niemand zu interessieren.
Joachim
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1081
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe

Re: "Gewaltige Batterieexplosion" (Tesla)

Beitragvon sourcefinder » 8. Nov 2016 08:08

Sehe ich auch so, Joachim.

Gibt es eine Zahlbwieviele Fahrzeuge im Jahr abbrennen?

Die Relation bezogen auf die zugelassenen Fahrzeuge zwischen mit Batterie und ohne Batterie wäre interessant.....
**CU117**
15.09.15 gebrauchten Ampera gekauft mit 40.200 km
20.01.17 70.000 km überschritten
sourcefinder
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 187
Registriert: 5. Sep 2015 09:29
Wohnort: Mattsee / Salzburg

Re: "Gewaltige Batterieexplosion" (Tesla)

Beitragvon he2lmuth » 8. Nov 2016 08:22

Benzin brennt auch mal nach Unfall oder :?: :P
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3776
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: "Gewaltige Batterieexplosion" (Tesla)

Beitragvon Markus Dippold » 8. Nov 2016 08:38

Diese beste Technik hilft nichts gegen Unvermögen des Fahrzeuglenkers, der sein Fahrzeug unfachgerecht in Einzelteile zerlegt.

Und wegen brennen, naja, manche Lamborghini-Modelle (z.B. der Aventador) fingen ganz einfach so das Brennen an.
Oder ein Porsche-Modell (GT3, meine ich), da wurde sogar die Auslieferung gestoppt, weil sie einfach so das Brennen anfingen.
Audi R8, sogar einige Prototypen haben sich bei Testfahrten selbst entzündet udn hatten danach nichtmal mehr Schrottwert.

Scheint mir eine noch nicht so ganz ausgereifte Technik zu sein ...
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
102730km elektrisch, 15.96kWh/100km ab Akku
15717km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.06.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3394
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: "Gewaltige Batterieexplosion" (Tesla)

Beitragvon he2lmuth » 8. Nov 2016 09:45

Kein Wunder, gibts ja auch erst seit 110 Jahren :roll:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3776
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: "Gewaltige Batterieexplosion" (Tesla)

Beitragvon Joachim » 10. Nov 2016 21:50

sourcefinder hat geschrieben:[…]
Gibt es eine Zahlbwieviele Fahrzeuge im Jahr abbrennen?

Die Relation bezogen auf die zugelassenen Fahrzeuge zwischen mit Batterie und ohne Batterie wäre interessant.....

Laut Versicherungsverband in D über 15.000. Leider gibt’s dort keine Aufschlüsselung, wie viele Brände durch techn. Versagen, Brandstiftung, etc.

Polizei Rheinland-Pfalz hat geschrieben:Ursachen
Auslöser für Fahrzeugbrände sind heute meist technische Defekte: Durchgebrannte Katalysatoren durch fehlerhafte Zündanlagen; schadhafte elektrische Anlagen (Kurzschluss durch blankgescheuerte Kabel; Einsetzen zu starker oder gar Überbrücken von Sicherungen; mangelhafter Einbau von Zusatzgeräten wie Leuchten und Musikanlagen); undichte Ölleitungen oder beschädigte Dämmmatten werden durch heißen Abgaskrümmer/Abgasturbolader entzündet.
Diese Brandgefahren sind vielfach auf Wartungsmängel zurückzuführen und somit vermeidbar. Die Statistik spricht hier eine deutliche Sprache: 2/3 aller Fahrzeugbrände entstanden an Fahrzeugen, die älter als 6 Jahre waren (Quelle: Allianz Versicherung).

Quelle: https://www.polizei.rlp.de/internet/nav/075/075709c6-071a-9001-be59-2680a525fe06&_ic_uCon=8c540590-97ef-9c01-31c0-e11a94839292&conPage=1&conPageSize=50.htm

http://www.autozeitung.de/auto-news/auto-feuer-verhalten-fahrzeug-brand-statistik
http://www.zeit.de/mobilitaet/2013-11/elektroauto-brand-tesla
Joachim
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1081
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe

Re: "Gewaltige Batterieexplosion" (Tesla)

Beitragvon georgk111 » 17. Nov 2016 19:13

Na, wenn 2/3 der Autos mit > 6 Jahre dabei sind, werden das wohl kaum Elektrofahrzeuge sein. Und das restliche Drittel, sagen wir mal pessimistisch geschätzt 50%? Würde heissen: über 80% der Brände bei Nicht-Elektro-Fahrzeugen. In der Realität ist es wahrscheinlich noch günstiger für die E-Fahrzeuge.
|| I am from Austria ||
Benutzeravatar
georgk111
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 856
Registriert: 18. Jan 2014 18:44
Wohnort: A + zeitweise Ampera Modelljahr 2012
Verbrauch

Re: "Gewaltige Batterieexplosion" (Tesla)

Beitragvon Joachim » 17. Nov 2016 20:09

Ich meine mal was von 1 oder 10 % (E-Auto Brände im Verhältnis zu Verbrennern) gelesen zu haben, finde aber die Quelle nicht mehr.

Verbreiten von Meinungen ist zwar etabliert, halte mich aber lieber an Fakten.

Also: Wenn man was nicht sicher weiß, darf man auch mal schweigen! ;)
Joachim
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1081
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste