Austausch Klimakompressor

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 620
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Austausch Klimakompressor

Beitrag von Simplicissimus » 26. Apr 2016 14:33

Moin,

bei der Jahresinspektion wurde ja festgestellt, dass der Klimakompressor undicht ist. Die Werkstatt, welche die Inspektion gemacht hat, konnte aber dieses Problem nicht beheben. Ein paar Kilometer weiter ist aber eine andere Opel-Werkstatt, die den Ampera auch reparieren darf. Klimaanlagen können sie auch warten. Dummerweise ist der Hochvoltmechaniker ein paar Tage vor meinem Werkstatttermin krank geworden (es scheint etwas Schweres/Längeres zu sein).

Zum Glück habe ich im Umkreis von 50 km 5 Ampera-Werkstätten (+ 2 ehem. Chevy-Volt-Werkstätten). Also ab zur nächsten Werkstatt. Die dritte Ampera-Werkstatt musste sich erst mal sachkundig machen, wie lange der Austausch eines Klimakompressors dauert. Ergebnis: Ca. 1 Woche für den Austausch. :shock:

Hat mit so einer Reparatur schon mal jemand Erfahrungen gesammelt - ist das normal? :o

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 620
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Austausch Klimakompressor

Beitrag von Simplicissimus » 13. Mai 2016 15:47

Diese Woche war ich mit dem Ampera wegen der Klimaanlage in der Werkstatt.

Die hatten sich erstmal gewundert, dass bei mir keine Warnleuchten wild im DIC rumleuchten. Also wurde erst mal die Diagnose der anderen Werkstatt hinterfragt. Undichtigkeiten konnten keine entdeckt werden, die Klimaanlage hat gekühlt wie sie sollte – alles im grünen Bereich – und gekostet hat es auch nichts (hab dann was in die Kaffeekasse getan)! :)

Seltsame Geschichte jedenfalls! :-o

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Atilla100
16 kWh - fährt
Beiträge: 28
Registriert: 2. Apr 2016 05:21
Wohnort: Hauptstadt von Vechta, Langförden
Kontaktdaten:

Re: Austausch Klimakompressor

Beitrag von Atilla100 » 14. Jul 2017 18:58

Mich hat es nun auch getroffen!
Nach 1 1/4 Jahren auf leisen Sohlen mit dem Elektroauto (nur sporadisch o. wenn es gar nicht anders ging auf Benzin gefahren) fing es Mitte Mai an. Die Kühlleistung der Klimaanlage ließ nach. Ende Mai in der Werkstatt nebenan gewesen, Kühlmittel auffüllen lassen. Nach ca. einem Monat wieder das gleiche Spiel. Nun wurde ein Kontrastmittel aufgefüllt und das machte das Ausmaß des Schadens sichtbar. Am Klimakompressor verliert er das Kühlmittel. Nun einen Termin beim FOH gemacht und der ist am 31.07. in Bremen.
Eine noch unbeantwortete Frage ob man denn auch ohne Klimaanlage weiterfahren könne hat sich in der Zwischenzeit selbst beantwortet. Es geht einfach nicht. Nachdem eine Leistungsanforderung getätigt wird, wird einem nach kurzer Zeit einfach das Gas/Strom entzogen. Gaspedal durchtreten hilft nichts, es kommt einfach nichts mehr. Gaspedal loslassen oh, da kommt wieder ein wenig und es treibt einen leicht voran. Es erinnert ein wenig an den VW Käfer wenn man diesen mit defekter Benzinpumpe fahren wollte. Am Anfang ging es noch vorwärts 20, 30, 40, 50 Stundenkilometer mehr aber nicht. Die letzten 500 Meter bis nach Hause ging es noch mit 5 km/h vorwärts. Es handelte sich hierbei um eine Gesamtstrecke von 16 Kilometern. Bei der Hälfte hatte der Ampera eine einstündige Pause.. Leider sind es bis zum FOH 65 Kilometer. Aber der Termin ist an einem Montag. Wenn man bereits am Samstag startet... ist man Montag pünktlich da... :lol: Oder hat Jemand einen besseren, praktikableren Vorschlag.

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 603
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Austausch Klimakompressor

Beitrag von STdesign » 14. Jul 2017 19:34

Klingt sehr komisch. Das Auto lässt sich mit den meisten Fehlern im HV-System noch problemlos zur Werkstatt fahren, und ein undichter Klimakompressor soll es außer Gefecht setzen. Nein, glaube ich definitiv nicht. Dazu hat GM die Hausaufgaben beim Voltec-Antrieb zu gut gemacht. Und jeder Antriebsstrangentwickler weiß, dass ein simpler Fehler in einer Komfortkomponente nicht zum Totalausfall führen darf.

Ich glaube vielmehr, du hast einen folgenschweren Fehler gemacht, in dem du in der Werkstatt nebenan mal eben Kälte- und Kontrastmittel hast auffüllen lassen. Der Ampera braucht ganz spezielles, wegen dem Schmiermittel. Normales Kältemittel enthält Öle, die die den Isolationswiderstand herabsetzen. Wenn du Pech hast, hast du einen Isolationsfehler im System. Das "kriechen" mit 5 km/h schaut nach einer nicht unüblichen Fehlerreaktion aus, um im Fall des Falles einen Gefahrenbereich verlassen zu können.

Praktikabler Vorschlag: Abschleppen lassen (Plattform-Schlepper).

edit: Schau mal hier: viewtopic.php?f=31&t=4903&p=69632&hilit ... tel#p69632
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4313
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Austausch Klimakompressor

Beitrag von mainhattan » 14. Jul 2017 19:58

Der Klimakompressor ist nicht nur ein Komfortmerkmal :!:

Der Klimakompressor kühlt auch den Batteriekreislauf mit. Daher ist die reduzierte Anriehsleistung plausibel. Vor einem Jahr etwa wurde bei meinem Ampera dieser auch gewechselt.

Eintrag vom 21.08.2016
http://mit-strom-gegen-den-strom.de/?page_id=95
Gruß
mainhattan
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e 11/17-10/19
Tesla Model 3 LR AWD ab 10/19

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 603
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Austausch Klimakompressor

Beitrag von STdesign » 14. Jul 2017 21:05

Ich war bislang der Meinung, dass die Batteriekonditionierung eine eigene Einheit hat. Aber gut man lernt nie aus. Aus der Werkstattanleitung lese ich das nun auch so raus. Danke für den Hinweis und die Richtigstellung.

Das ist dann natürlich eine plausible Erklärung für die begrenzte Leistung.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4313
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Austausch Klimakompressor

Beitrag von mainhattan » 15. Jul 2017 04:59

STdesign hat geschrieben:Ich war bislang der Meinung, dass die Batteriekonditionierung eine eigene Einheit hat. Aber gut man lernt nie aus. Aus der Werkstattanleitung lese ich das nun auch so raus. Danke für den Hinweis und die Richtigstellung.

Das ist dann natürlich eine plausible Erklärung für die begrenzte Leistung.
Gerne :)

btw: Der Klimakompressor fällt damit in die HV-Garantie relevanten Komponenten rein. Ohne würde es sehr teuer... meine es waren um die 1.000 Euro ohne Einbau.
Gruß
mainhattan
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e 11/17-10/19
Tesla Model 3 LR AWD ab 10/19

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4649
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Austausch Klimakompressor

Beitrag von he2lmuth » 15. Jul 2017 06:27

Mit Einbau wären es bei mir 2800 € gewesen.
1000 € kostet ein normaler Kompressor...
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4649
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Austausch Klimakompressor

Beitrag von he2lmuth » 15. Jul 2017 11:51

Folgendes fiel mir noch ein.
Mein Kompressor lief im Herbst 2016 monatelang nicht, ohne jedes Problem beim Fahren und Laden. Im Januar ging es dann zum Service. Danach lief der Kompressor weiterhin nicht, weil der geschulte Amperaflachmann eine defekte Sicherung nicht fand. Die 2te Amperawerkstatt fand die Sicherung und danach lief der Kompressor. Der Meister allerdings meinte dass die Geräusche nicht O.K. sind und tauschte 2 Wo später den K aus.

Fazit auch ohne intaktem Kompressor konnte ich von Sept bis Dez problemlos fahren.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 603
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Austausch Klimakompressor

Beitrag von STdesign » 15. Jul 2017 13:38

Könnte in der kalten Jahreszeit durchaus sein. So viel Wärme produziert ein Li-Akku dann doch nicht, dass er in der kalten Jahreszeit stark klimatisiert werden müsste. Sicher auch abhängig vom Fahrprofil.

Bekommt man als Fahrer eigentlich eine Meldung, wenn solch ein wichtiges Bauteil eine Störung hat? Oder merkt man es nur an einer schlechten Klimaleistung und ggf. mangelnder Leistung des Autos?
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hauptchr und 0 Gäste