Volt 2 importieren?

... ihr habt Fragen? Wir beraten Euch gerne
heers
60 kW - range-extended
Beiträge: 65
Registriert: 30. Mai 2016 17:48
Wohnort: Geestland
Kontaktdaten:

Volt 2 importieren?

Beitrag von heers » 27. Aug 2017 20:39

Hallo!

Ich bin mit meinem Ampera fast zufrieden und möchte meine Zufriedenheit etwas steigern. Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass für mich nur Tesla oder Volt 2 in Frage kommen. Tesla kann ich nicht bezahlen, bleibt also nur Volt 2.

Hat hier jemand Informationen wie schwierig es ist einen Volt 2 als USA-Import hier anzumelden? Sind Umbauten erforderlich? Kann das Display auf metrisch umprogrammiert werden?

Die Kosten für Transport, Einfuhrzoll und Steuern sind mir durchaus bekannt.

Gruß

Ralf
Ampera Komfort 2013 (DU105), schneeweiß - VERKAUFT

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 506
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Volt 2 importieren?

Beitrag von STdesign » 27. Aug 2017 20:47

Geht womöglich einfacher, nimm den hier: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... &fnai=next

Wenn das Teil vom Händler TÜV bekommt oder schon hat, sollte die Tacho- und Lampenfrage geklärt sein. Was noch wichtig wäre ist die Ladefähigkeit, also ob das Teil für 230V geeignet ist. Im Alltag schwierig wird halt Wartung und Ersatzteilbeschaffung, wird viel Eigeninitiative notwendig sein.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

ObeliX
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 461
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: Volt 2 importieren?

Beitrag von ObeliX » 27. Aug 2017 22:00

wow, nur 27000€ für einen 6 monate alten Volt2 mit nur 8000km. :shock:
wenn ich keinen Ampi hätte, wäre das wohl meiner.


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 56000km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3914
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Volt 2 importieren?

Beitrag von he2lmuth » 28. Aug 2017 07:42

Und wer schraubt an dem Fz speziell auch nachdem Opel nun den Franzosen gehört?
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4282
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Volt 2 importieren?

Beitrag von mainhattan » 28. Aug 2017 07:48

ObeliX hat geschrieben:wow, nur 27000€ für einen 6 monate alten Volt2 mit nur 8000km. :shock:
wenn ich keinen Ampi hätte, wäre das wohl meiner.


gruß Obel
Ich würde defintiv die Finger weg lassen.

Opel hat vielleicht noch einige Jahre Zugriff auf die Ampera und Volt 1 Belange ( Saftware, Ersatzteile), ansonsten nix.
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

heers
60 kW - range-extended
Beiträge: 65
Registriert: 30. Mai 2016 17:48
Wohnort: Geestland
Kontaktdaten:

Re: Volt 2 importieren?

Beitrag von heers » 28. Aug 2017 09:12

Den Volt 2 von bei Mobile.de habe ich auch schon im Visier.

Sicher, ein Kauf ist ein großes Risiko. Nur die einjährige Händlergewährleistung, Ersatzteilprobleme, usw.

Meine Ampera- Werkstatt hat sich bei Opel erkundigt. Es gibt keine Software, keine Teile, keine Schulung für den Volt 2.

Wenn der Volt 2 also einen größeren Schaden hat wird es kompliziert und teuer. Ich überlege noch. Tesla ist einfach zu teuer ...

Liest hier jemand in amerikanischen Volt- Foren mit? Was hat der neue Volt für Krankheiten? Welches Forum ist zu empfehlen?

Gruß

Ralf
Ampera Komfort 2013 (DU105), schneeweiß - VERKAUFT

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 506
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Volt 2 importieren?

Beitrag von STdesign » 28. Aug 2017 19:55

Das größte Problem dürften umfangreiche Reparaturen und Garantiefälle werden. Weil die Garantie sowieso schwer umsetzbar ist, kann man das aber auch positiv sehen und normale Wartungen, wie Ölwechsel, Bremse usw. selbst oder in einer gewillten freien Werkstatt machen lassen (die bestenfalls auch Hochvolt-zertifiziert ist). Checkheft? So what .. Im besten Fall kann man die wichtigsten Sachen selbst machen und braucht das Auto im Fall der Fälle, weil z.B. ein Ersatzteil fehlt, nicht zwingend.

Ersatzteile müssten eben möglicherweise selbst beschafft werden. Mal angenommen, dass die USA sich nicht vollständig einmauern, ist das an sich kein Problem. Je nach Teil braucht es halt ggf. etwas Zeit. Hier https://www.lhmchevypartshq.com/auto-pa ... gas-engine oder dort bekommt man alles: https://www.gmpartsdirect.com/auto-part ... gas-engine

Im Grunde kann jede gute freie Werkstatt jedes Auto komplett durchreparieren. Es gibt gegen Lizenzgebühren Möglichkeiten auf die Serviceportale der OEM's zuzugreifen. Erkundige dich mal in deiner Gegend, ob es eine Werkstatt für Exoten gibt, bestenfalls spezialisiert auf US-Fahrzeuge. Die sollte Zugang zur GM/Chevrolet (Northamerica) Servicestruktur haben (und auch die Teilebeschaffung übernehmen) und schraubt wahrscheinlich besser als jeder Vertragshändler.

Oder du prüfst mal vor dem Kauf die Belastbarkeit der Angebote auf dieser Seite: http://www.helminc.com/helm/Result.asp? ... ted_media= Dort gibts auch das Manual Set.

Die Ungewissheit, ob sich das Teil im 230/400V Stromnetz laden lässt, sollte sich ja klären lassen. Notfalls in Kassel bei dem Händler.

Mit etwas Mut zur Lücke und einer engagierten Werkstatt in der Hinterhand ist ein Volt 2 gar nicht so unrealistisch. Klar, nicht zu vergleichen mit nem Astra ..


Nebenfrage: Warum liebäugelst du mit dem Volt 2? Zeigt dein Ampera Wehwehchen? So vielmehr elektrische Reichweite hat der neue Volt nun auch nicht (ich meine 85km). Leistung ist auch gleich. Einzig der Hubraum ist größer, womit brutale 30 Euro Steuern fällig werden .. :shock:


Nachtrag: Hier ein Link zur Bedienungsanleitung des 2016er Volt (englisch): https://cdn.dealereprocess.net/cdn/serv ... 6-volt.pdf
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

heers
60 kW - range-extended
Beiträge: 65
Registriert: 30. Mai 2016 17:48
Wohnort: Geestland
Kontaktdaten:

Re: Volt 2 importieren?

Beitrag von heers » 29. Aug 2017 05:27

Guten Morgen!

Mein Ampera läuft einwandfrei. Das Antriebskonzept hat mich überzeugt und auch die Optik gefällt mir. Er hat einen Mangel der mich sehr stört. Wie wohl alle 2013er springt die Uhr gelegentlich auf 12h- Anzeige um und der Homescreen ordnet sich auf Auslieferzustand. Opel kann nicht weiterhelfen.

Was ich mir vom Volt 2 verspreche:

- 20 Km mehr elektrische Reichweite
- durchgehende Rücksitzlehne
- bessere Konnektivität (Apple CarPlay)
- eine hoffentlich andere Luftströmung am Heck ... wenn es trocken ist lagern sich Sandhaufen unter der Heckklappe ab, wenn ich aus der Waschanlage komme und zu hause bin kann ich das Heck noch einmal waschen weil jeder Wassertropfen zum Schmutzfleck wurde.

Gruß

Ralf
Ampera Komfort 2013 (DU105), schneeweiß - VERKAUFT

Benutzeravatar
Orakis
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 301
Registriert: 3. Jul 2015 09:55
Wohnort: Hambühren bei Celle
Kontaktdaten:

Re: Volt 2 importieren?

Beitrag von Orakis » 29. Aug 2017 08:10

Der Volt 2 soll auf jedenfalls noch effizienter im Rex-mode sein.

In der Beschreibung steht auf jeden Fall etwas von aktiven Bremssystem bei Gefahr und leichtem lenken um in der Spur zu bleiben. ggf. wie der Ionic. Was ich sehr interessant finde für lange Autobahn Fahrten. Bei unserem Ampera wird ja lediglich der Tempomat deaktiviert + Warnleuchte und ein Piepen ertönt wenn man die Spur ohne Blinker verlässt + Warnleuchte.

Mit 230V sollte der Volt 2 auch zurecht kommen da Besitzer des US Volts, sich daheim auch einen Anschluss 230V für daheim legen lassen anstatt den 110V. Auf den Seiten 219 bis 221 im Handbuch steht da etwas.
S 120 steht mit 8A oder 12A laden.

Auf jeden Fall für den Preis könnte man es in Kauf nehmen, dass man hier in Deutschland kein Service Center hat, Wenn man eine Freie Werkstatt mit Hochvoltschein kennt.

Der steht ja in Kassel, da hätte ich fast Lust mir den anzuschauen. (nur 2 Stunden fahrt)
Leider hab ich keine Zeit. :evil:
Beste Grüße
Orakis

Sonne und Wind sind mein Antrieb für die Zukunft unserer Kinder.

heers
60 kW - range-extended
Beiträge: 65
Registriert: 30. Mai 2016 17:48
Wohnort: Geestland
Kontaktdaten:

Re: Volt 2 importieren?

Beitrag von heers » 29. Aug 2017 20:36

Ich werde mir den Kasseler auf jeden Fall ansehen. Schaffe ich aber frühestens am Samstag.
Besonders interessiert mich die tatsächliche Reichweite.

Der Händler kann leider nicht viel über den Wagen berichten. Aber es gibt Deutsche Papiere und der Tacho soll metrisch anzeigen.

Gruß

Ralf
Ampera Komfort 2013 (DU105), schneeweiß - VERKAUFT

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste