Rechnung für den Service am Ampera

... ihr habt Fragen? Wir beraten Euch gerne
sasch
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 186
Registriert: 9. Sep 2015 14:16
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Beitrag von sasch » 6. Mai 2018 12:04

NURso hat geschrieben:.
Davon das E-Autos Wartungsärmer und dadurch günstiger sein sollen habe ich bisher nichts gemerkt.
... das war das überzeugendste Kaufargument, was der Verkäufer geliefert hatte :p
Opel Ampera "ePionier Edition" (MY2012) - Lithium-Weiß

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3562
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Beitrag von Markus Dippold » 6. Mai 2018 12:14

BEVs sind wartungsärmer als Verbrenner/PHEVs.
So stimmt die Aussage. Und das kann ich beim Vergleich mit dem i-MiEV auch so bestätigen.

Räder einlagern und das Drumherum dazu hat ja erstmal nichts mit der Antriebsart zu tun.
Beim Ampera kommen halt noch die PHEV-Spezialitäten dazu.
Im großen und ganzen ist der Ampera bei den Inspektionskosten auch nicht günstiger oder teurer als die Verbrenner, die auch davor hatte.

Ich fahre den Ampera aber erheblich und deutlich günstiger als einen klassischen Verbrenner.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

sasch
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 186
Registriert: 9. Sep 2015 14:16
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Beitrag von sasch » 6. Mai 2018 12:20

Markus Dippold hat geschrieben: Räder einlagern und das Drumherum dazu hat ja erstmal nichts mit der Antriebsart zu tun.
Vom selbst wechseln rät der FOH ja dringend ab, und es gibt noch nicht mal einen Wagenheber im Boardzubehör.
Opel Ampera "ePionier Edition" (MY2012) - Lithium-Weiß

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3562
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Beitrag von Markus Dippold » 6. Mai 2018 12:54

Klar rät der FOH dringend davor ab. Warum wohl?

Im Handbuch ist beschrieben, wie man es machen muß.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

sasch
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 186
Registriert: 9. Sep 2015 14:16
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Beitrag von sasch » 6. Mai 2018 16:02

Mir hat der FOH ein Schreiben von Opel vorgelegt, und vorher in einer E-Mail daraus zitiert...
Mit Einführung des neuen Opel Ampera und der damit verbundenen neuen Antriebstechnologie über HV-Komponenten weisen wir aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen darauf hin, dass alle Arbeiten an diesem Fahrzeug, auch alle allgemeine Instandhaltungsarbeiten (Ölwechsel, Reifenwechsel, etc.), nur von Betrieben ausgeführt werden dürfen, die eine Zusatzvereinbarung Opel Ampera Service/Vertrieb mit der Adam Opel AG abgeschlossen haben und somit die berufsgenossenschaftlichen Voraussetzungen zum Arbeitsschutz in den Betrieben erfüllen.
und...
Bildschirmfoto 2018-05-06 um 16.57.22.jpg
Bildschirmfoto 2018-05-06 um 16.57.22.jpg (45.84 KiB) 920 mal betrachtet

Im meinem Handbuch finde ich nix zu Refenwechsel... wo soll das stehen?!
Opel Ampera "ePionier Edition" (MY2012) - Lithium-Weiß

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3562
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Beitrag von Markus Dippold » 6. Mai 2018 16:19

In meinem Handbuch steht, wie und wo man das Fahrzeug anheben darf.

Mit der Garantie hat dieser Schrieb gar nichts zu tun.
Es geht darum, daß derjenige, der am Ampera arbeitet, eine Bescheinigung nach DGUV 103-012 hat.
Ohne die darf eine Fremdperson im Grunde noch nichtmal den Scheibenwischer anfassen (Ausnahme sind Leute im hoheitlichen Auftrag).
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Beitrag von Michel-2014 » 6. Mai 2018 16:37

sasch hat geschrieben:Ich bin nur froh, dass ich die Bremsen nicht da machen lassen habe... FOH wollte noch die Bremszangen tauschen, weil beim Anziehen der Handbremse manchmal ein knallendes Geräusch kommt...

Die Zangen sind aber i.O. Irgendwie verhakt sich das Seil immer in dieser komischen Mechanik :evil:
... das hat sich vielleicht gelängt... Dafür gibt es ja wohl auch ne Feldabhilfe... die darf die freie Werkstatt aber nicht machen... genauso wenig den Türgriff hinten links tauschen, obwohl der da nur 135 EUR kostet und bei Opel das doppelte! - Die CG lehnt es ab weil wegen nicht FOH %:-(

Krass finde ich, das die den neuen unlackierten TG auseinander bauen, und zum Lacker schicken wollen - obwohl wir doch ne lackierte Schale haben...

Irgendwie kein Bock mehr auf die Leute...
Ja es gibt ein Abhilfe gegen das knacken. Nur hilft diese nicht. Es werden Plastik teile in den Seilzug eingesetzt. Kann man hier im Forum finden da ich es vor ca. 2 Jahren mal probiert habe.
Ignoriere das knacken des prähistorischen Seilzug einfach ;-)
Kleiner Stromer ;-)

Das Sams
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 245
Registriert: 1. Sep 2016 06:32
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Beitrag von Das Sams » 6. Mai 2018 19:50

könnte mir jemand mir mal bitte die Seite schicken oder hier einstellen, wie man anheben muss?

sasch
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 186
Registriert: 9. Sep 2015 14:16
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Beitrag von sasch » 6. Mai 2018 21:05

... mir auch, bitte!
Opel Ampera "ePionier Edition" (MY2012) - Lithium-Weiß

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 527
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Beitrag von STdesign » 6. Mai 2018 21:20

Letzendlich hebt man den Ampera an, wie jedes andere Auto auch. Die richtige Position findet man leicht, weil dort, wo die "Pömpel" der Hebebühne ansetzen, die Schwellerverkleidung halbkreisförmig ausgeschnitten ist.

Bei mir steht in der BA unter Fahrzeugwartung folgendes dazu:
Ampera anheben Hebebuehne.png
Ampera anheben Hebebuehne.png (105.4 KiB) 903 mal betrachtet
Opel sichert sich zu recht aus Arbeitsschutzgründen ab und teilt das in dem Fall auch dem Endanwender mit, könnte ja jemand auf die Idee kommen, die Arme an der Batterie anzusetzen :roll: Aktuelle Vorgabe (für gewerbsmäßige Arbeiten am Auto) für HV-Fahrzeuge ist die DGUV 200-005, sicherlich vergleichbar zu der vom Admin genannten Vorschift für stationäre Anlagen.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste