Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Hier werden einzelne Fahrzeuge unserer User besprochen
Antworten
Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 222
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von Maxblue » 15. Okt 2018 12:22

Guenter hat geschrieben:
15. Okt 2018 12:10
Hallo Maxblue,
dein Bezinverbrauch war nicht 5,2 sondern 5,8 l/100 km.
Denn 33,13 l Benzin für 752,2 km ergibt 5,7899 l/100 km.
Gruß
Günter
Moin. Danke für den Hinweis. Du hast natürlich Recht. Ich hatte das nicht nachgerechnet, Der Bordcomputer "verschönt" die Zahlen also etwas, indem er den Benzinverbrach auf die Gesamtstrecke errechnet, inkl. der elektrischen KM. Die 5,8l für den rein fossilen Betrieb finde ich aber immer noch sehr gut :D
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
Beiträge: 583
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von Gerald » 18. Okt 2018 06:35

Tut mir leid, dass Dir jemand reingefahren ist! :(

Ja, das Konzept ist einfach toll! Der Rex ist absolut kein Säuter mit dem Konzept. :)

Viele Grüße
Gerald

Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1132
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von Cyberjack » 18. Okt 2018 07:52

Maxblue hat geschrieben:
30. Sep 2018 14:20
Wie es aktuell in unserer noch recht jungen Ampera-Welt läuft:

- Was mich persönlich etwas betrübt ist die Tatsache, dass der Ampi als ich ihn abgeholt habe, quasi einen neuwertigen Innenraum hatte. Wer Kinder hat der weiß, dass sich der Pflegezustand des Innenraums nicht unbedingt positiv entwickeln muss.. Klar, wir haben Schonbezüge auf den Sitzen, man kann aufpassen, aber ein 4-jähriges Kind steigt eben anders ein als ein Erwachsener. Da bleibt ein Kratzer an den Verkleidungen nicht aus. Auf der anderen Seite denke ich auch, den Ampera als "Liebhaberfahrzeug" und auf Hochglanz in der Garage stehen zu haben, so wie meine Sommerautos damals, das hat er auch nicht verdient. Wenn er so schön läuft, dann soll er doch auch aktiv genutzt werden. Wäre sonst auch schade.
Kann ich nicht bestätigen. Ich hab hier zwei Jungs (jetzt 9 und 7) die in den letzten knapp 5 Jahren oft mitgefahren sind. Der Innenraum ist immer noch im nahezu-Neuzustand, auch hinten. 4 Urlaubstrips an die Adria und einige Fahrten in die Schweiz waren kein Problem. Ich hab den Kindern immer Sorgfalt vermittelt und die passen auch auf. 2x hat der kleinere reingekotzt, geschenkt. Sitzauflagen raus, viel Wasser und gut wars.
Ich will jetzt nicht mit dem Begriff "Erziehungssache" kommen, aber ein bisschen hilfts schon. Brösel im Auto sind egal, die bekommt man mit dem Sauger wieder raus. Aber beim Ein- und Aussteigen aufs Plastik achten und die Füsse "lupfen", das war bei meinen 2 sehr gut erklärbar.

Und für den Unfallschaden alles Gute, ich hatte bis jetzt gottseidank nur 2 Plastikschäden ohne Blechverformung.

M.

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 222
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von Maxblue » 8. Nov 2018 00:16

Zur Lage: Der Ampi war inzwischen bei Dello in Bremen und wurde begutachtet. Leider hat sich noch ergeben, dass die beiden hinteren Seitenteile ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurden. Damit kann der Wagen in Bremen nicht mehr instandgesetzt werden, sondern muss nach Hamburg Eppendorf zu den Karosserie-Spezialisten. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf 113% des ermittelten Wertes und liegt bei ca. 17.000 Euro. Alleine 9 Tage Arbeitslohn sind inbegriffen. Wahnsinn, wenn man bedenkt das die Verformung nur eine Sekunde gedauert hat... Zwischenzeitlich haben wir schon überlegt ob wir auszahlen lassen, den Wagen zum Restwert verkaufen und wieder auf die Suche nach einem neuen Gerauchten gehen. In Anbetracht der Lage am Markt und aufgrund der Tatsache, dass der Ampi ansonsten rundum perfekt ist, wird jetzt wohl doch repariert.

Was Dello betrifft, kann ich aufgrund meiner Erfahrung sagen, dass der Höndler absolut empfehlenswert ist. Die Abwicklung war bisher sehr professionell, man hat Ahnung von dem Auto und alles ist sehr kundenfreundlich geregelt. Allerdings sind die angegebenen Stundensätze auch recht deftig. Trotzdem wurde mir die anstehende Inspektion (5 Jahre) zum vernünftigen Preis von ca. 360 Euro angeboten. Diese werden wir wohl im Rahmen der Reparatur gleich mit erledigen lassen.

Ansonsten steht der Ampi aktuell etwas traurig da, obwohl Dello ihn wieder glatt gebügelt hat so gut es ging. Was man ihm lassen muss, dass er trotz des großen Schadens noch fahrtüchtig und jeden Tag voll im Einsatz ist. Ein echter Silberrücken :lol:
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3915
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von he2lmuth » 8. Nov 2018 08:57

Mit nem Gerauchten kommste vom Regen in die Traufe :o :roll: :lol:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste