Anleitung für ein offizielles Opel Service Laptop

Alles, was mit dem Auslesen des CAN-Busses über den ODB2-Port zu tun hat (Scannen, OVMS und DashDAQ)
Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1123
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für ein offizielles Opel Service Laptop

Beitrag von LambdaCore 21 » 29. Mär 2017 15:49

##########################################
############# NACHTRAG ##################
##########################################

Habe vergessen, den Link zum Tech2Win in meinem Anfangspost aufzuführen.

Ist hiermit nachgeholt



Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Benutzeravatar
DjDive
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 171
Registriert: 11. Jun 2016 05:44
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für ein offizielles Opel Service Laptop

Beitrag von DjDive » 11. Nov 2017 20:59

Hallo LambdaCore 21

Könntest Du mal beschreiben, was Du beim Anschluss des MDI im Ampi alles machst ?

Lässt Du das Ladekabel dran ?
Darf das überhaupt stecken ?
Schaltet Du den Ampi mit Bremse kpl. ein, oder nur über
den Startbutton ( 6 sek. halten ) -- Nur Zündung ?

Bei mir ist neulich der REX angesprungen, habe mich da ganz schön erschrocken.
Daher würde ich gerne mal wissen wie es richtig gemacht wird.
Grüße

DjDive

Weiter geht es, wenn man den ersten Schritt getan hat !

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1123
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für ein offizielles Opel Service Laptop

Beitrag von LambdaCore 21 » 13. Nov 2017 17:35

Das Ladekabel lasse ich immer angesteckt (wenn möglich), weil man das Auto ganz normal starten muss.

Da kann man z.B. auch nachschauen, wie viel Strom gerade durchläuft.

Meine Reihenfolge ist daher:

- Auto anstecken
- alten Laptop starten, danach das runde GDS2 schonmal starten
- Auto normal anmachen
- MDI an Laptop stecken
- MDI an Auto stecken (und MDI anschalten? Weiß gerade nicht, obs automatisch angeht)
- im GDS2 die Verbindung herstellen, da müsste dann sofort deine VIN und das Auto erscheinen

Dann kannste in den Menüs alles anschauen.

Ausmachen und Abstecken gerade anders herum, also erst GDS2 Verbindung trennen, dann vom Auto abstecken usw...

Motor geht nur an, wenn die Motorhaube nicht richtig geschlossen ist. (Oder es kälter als -4°C ist natürlich)
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Benutzeravatar
DjDive
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 171
Registriert: 11. Jun 2016 05:44
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für ein offizielles Opel Service Laptop

Beitrag von DjDive » 14. Nov 2017 05:50

Ich Danke Dir!

Test erfolgt gleich heute Abend!
Grüße

DjDive

Weiter geht es, wenn man den ersten Schritt getan hat !

Benutzeravatar
DjDive
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 171
Registriert: 11. Jun 2016 05:44
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für ein offizielles Opel Service Laptop

Beitrag von DjDive » 18. Feb 2018 09:26

Hallo LamdaCore 21

Ich müsste jetzt mal Deine Hilfe beanspruchen.

Ich müsste div. Fahrten vom Starten bis zum Abstellen einmal mit der GDS aufzeichnen, da ich in letzter Zeit einen sporadischen Fehler ( Fehlzündung ) bekommen habe. Um diesen dann meinem FOH zur Verfügung stellen zu können, hat er mir angeboten, da im System überhaupt nichts zu erkennen ist, sofern ich jemanden kenne der mir einen ServiceLaptop zur Verfügung stellt, diese Daten dann zu nutzen. Ich kenne mich ja, somit würde das ja klappen :mrgreen:

Weißt Du evtl. wie man hier die richtige Abfolge einhält und welches Steuergerät ich aufzeichnen müsste ?
Ich hätte jetzt mal das ganz normale Motorsteuergerät genommen. Hier finde ich zwar Fehlzündungen, jedoch
habe ich nichts von Einspritzudüsen und Zylindern gelesen. Dies wurde mir beim FOH jedoch vorgeführt, damit ich sehe wie die Aufzeichnung grob funktioniert. Die haben da natürlich die aktuelle Version. Ich bin ja auf Stand 2012. Weißt Du evtl. auch, wo die Daten auf dem PC-System abgespeichert werden ?

Zudem würde ich auch gerne mal wissen, wie und wo Du die Akku-Zellen aufgerufen hast ( siehe weiter vorne im Threat ) ! Ich würde mir die auch gerne mal anschauen wollen.

Ach noch kurz zur allg. Info ! Ich habe mir ein DAB+-Modul vom Zafira eingebaut. DAB+ funktioniert einwandfrei, jedoch kann ich es mit der GDS nicht anlernen. Es kommt die Meldung „evtl. falsches Fahrzeug“,
was ja auch stimmt. Gibt es da evtl. eine Möglichkeit das Gerät trotzdem anzulernen, oder ist das Fahrzeugmodel in der Firmware hinterlegt ?
Grüße

DjDive

Weiter geht es, wenn man den ersten Schritt getan hat !

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1123
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für ein offizielles Opel Service Laptop

Beitrag von LambdaCore 21 » 18. Feb 2018 12:48

Wegen des Anlernens des DAB+ Moduls:

Du brauchst dafür dein MDI und die offizielle Software auf deinem Rechner:

https://www.gme-infotech.com/info.html

Da du die Zafira-Box bespielen willst, musst du wohl die SPS Programmierung kaufen.

Da ich keine passende Kreditkarte besitze, habe ich leider keine Erfahrung damit.

Wegen den Fahrzeugdaten muss ich dich erstmal vertrösten, bin ab heute Abend bis nächsten Samstag geschäftlich unterwegs.
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Benutzeravatar
DjDive
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 171
Registriert: 11. Jun 2016 05:44
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für ein offizielles Opel Service Laptop

Beitrag von DjDive » 18. Feb 2018 13:49

Hallo LambdaCore 21

Na ja, das DAB+ Modul anlernen ist nicht wichtig. Läuft ja !

Nun habe ich eben mal die GDS bei Fahren mitlaufen lassen. Man kann da alles gut
beobachten ( Datenanzeige aktiv ). Selbst die Batterien habe ich gefunden. Man muss halt
auch mal nach unten scrollen :oops:

Was ich aber nicht hinbekommen habe ist die Aufzeichnung. Tippe ich auf Bericht wird
sofort einer generiert, tippe ich auf Snapshot kann ich zwar ein Lesezeichen eingeben
aber ob da irgendwo etwas dokumentiert wird ist mir unklar.

Hier meine Vorgehensweise :

Ich habe Snapshot aktiviert, Lesezeichen z.B. "Testfahrt mit Motor" eingegeben und bin gefahren. Wie ich nun diese Fahrt aufzeichne und wo ich diese dann auch wieder finden kann entzieht sich meiner Kenntnis.

Also wenn Du da einen Tipp hättest, sobald Du wieder Zeit dafür hast, wäre ich Dir dafür sehr dankbar !.

Übrigens alle Zellen liegen bei 4,00V nur zwei bis drei schwanken zwischen 3,99V und 4,01V. Sieht somit
ja ganz gut aus !

Dir noch eine angenehme Geschäftsreise !
Grüße

DjDive

Weiter geht es, wenn man den ersten Schritt getan hat !

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3951
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für ein offizielles Opel Service Laptop

Beitrag von he2lmuth » 18. Feb 2018 14:32

Die Schwächste und die stärkste Zelle haben bei mir nur 8 tausendstel Volt Differenz.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1142
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für ein offizielles Opel Service Laptop

Beitrag von Cyberjack » 18. Jul 2018 13:30

LambdaCore 21 hat geschrieben:Um nochmal hierauf einzugehen:
sourcefinder hat geschrieben:
Der normale Anwender googelt und kauft sich irgend einen schwindligen ODB Adapter.
Laptop hat ja jeder und schon gehts los.....
Mit einem "schwindligen ODB Adapter" bekommt man keinen Verbindungsaufbau zur Laptop Software, diese Hürde ist unüberwindbar ohne MDI.
Apropos OBD-Adapter

http://www.vxdiagshop.com/wholesale/vxd ... -opel.html

Damit konnte ich gestern gegen Einwurf von 25€ bei gme-infotech.com einige Steuergeräte aktualisieren, auch das berühmt-berüchtigte HPCM2. Bestimmte Steuergeräte (das K9 z.B.) können nur vom Händler aktualisiert werden, da höhere Rechte nötig sind.


Es wird ausserdem eine DVD mit einer Win7 VM mitgeliefert die ein GDS2 plug&play enthält, Stand 2017.12. Ich hab dann testweise ein paar Steuergeräte angesprochen, funktioniert.

Aber alles auf eigenes Risiko und so. 8-)

M.

joel7
60 kW - range-extended
Beiträge: 94
Registriert: 25. Mär 2016 11:26
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für ein offizielles Opel Service Laptop

Beitrag von joel7 » 1. Okt 2018 12:18

Kann eigentlich auch der OBDLink MX Bluetooth verwendet werden, den ich schon für MyVoltHold und MyVoltStar nutze? Der kann ja mit dem GM-LAN umgehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast