Ein Volt mehr auf deutschen Straßen

Wir sind ein mitgliederbasiertes Forum. Das heisst: Jeder kann bei uns schreiben, wenn er sich offiziell hier bei uns vorgestellt hat. Schreib einfach kurz etwas über Dich und den Ampera.
MadAss
16 kWh - fährt
Beiträge: 28
Registriert: 2. Jan 2017 15:49
Kontaktdaten:

Ein Volt mehr auf deutschen Straßen

Beitrag von MadAss » 7. Feb 2017 13:57

Hey,

seit Freitag bin ich stolzer Besitzer eines grauen Chevrolet Volt. Habe ihn aus den Niederlanden importiert.

Mal abgesehen von meinen gestrigen gescheiterten Ladeversuchen an 2 kostenlosen ABB-Ladesäulen bin ich bislang sehr begeistert von dem Auto. Was die Problematik mit dem Typ1/2 Kabel angeht, habe ich hier aber schon von Lösungsansätzen gelesen - leider noch nicht abschließend, sodass ich das Thema gerne nochmal aufgreifen werde ;)

Meine 70km täglich scheine ich auch mit einer Ladung komplett elektrisch zu schaffen - auch wenn´s einen disziplinierten Stromfuß und ein dickes Fell gegenüber den Dränglern erfordert :)

Freue mich auf den Austausch mit Euch!

Viele Grüße
Jan

mibmib
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 405
Registriert: 22. Sep 2014 09:15
Kontaktdaten:

Re: Ein Volt mehr auf deutschen Straßen

Beitrag von mibmib » 7. Feb 2017 14:28

Willkommen und viel Freude mit dem Auto.

Das mit den Dränglern geht sofern man sie nicht allzu sehr ärgert ;)
Sollte ich nicht gerade vor einem LKW her fahren (wollen), signalisiere ich einen einfachen Überholvorgang und gebe ihm Bescheid sobald er einscheren kann :D

Anderen Dränglern habe ich sofern es die STVO und alles ander inkl. Akku zulässt signalisiere ich manchmal mit einem kurzen Stromstoß dass sie mich ruhig in Ruhe lassen können...

Alle anderen die unbelehrbar sind: lass sie einfach fahren - ich muss sagen, dass ich seither deutlich entspannter fahre :)


Also nochmals: Viel Spaß :)
Ampera - Lithiumweiß - ePionier Edition EZ 02/2013

SuLa
500 kW - overdrive
Beiträge: 500
Registriert: 13. Apr 2012 20:22
Wohnort: Bornheim bei Bonn
Kontaktdaten:

Re: Ein Volt mehr auf deutschen Straßen

Beitrag von SuLa » 7. Feb 2017 14:38

Hallo Jan

Willkommen im Forum und viel Glück zum neuen Auto.

Aus welcher Gegend kommst Du?

Wenn Du in der Jahreszeit die 70 km mit einer Ladung schaffen möchtest, empfehle ich als erstes den Reifendruck etwas zu erhöhen.

Weiterhin beginnt jede Rekordfahrt mit einer frühzeitigen Vorklimatisierung und etwas Wartezeit bis der Akku wieder ganz voll ist.

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4597
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Ein Volt mehr auf deutschen Straßen

Beitrag von he2lmuth » 7. Feb 2017 15:02

Willkommen,
aber 70 km bei jetzt 0 Grad sind eher nicht machbar.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

bikeschmid
16 kWh - fährt
Beiträge: 23
Registriert: 17. Jan 2017 22:12
Wohnort: nähe Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Ein Volt mehr auf deutschen Straßen

Beitrag von bikeschmid » 7. Feb 2017 15:41

Hallo Jan,

hat der Kauf in den NL problemlos funktioniert.
Ich habe dort auch einen Volt im Auge, der Anbieter verkauft aber leider nur an Händler.

Gruß

MadAss
16 kWh - fährt
Beiträge: 28
Registriert: 2. Jan 2017 15:49
Kontaktdaten:

Re: Ein Volt mehr auf deutschen Straßen

Beitrag von MadAss » 8. Feb 2017 08:00

Danke für die freundliche Aufnahme! :)

@ mibmib : Ich muss auch sagen, dass das unübersichtliche Heck, in Verbindung mit meiner getönten Heckscheibe wunderbar dazu beiträgt Drängler schlicht und einfach zu ignorieren :lol:

@ SuLA : Wohne in Hessen -> meist unterwegs in Gießen und im Wetteraukreis.

@ bikeschmid : Kauf hat weitestgehend problemlos funktioniert. Ich musste einen Gewerbeschein vorweisen, damit sich der Händler aus der holländischen Gebrauchtwagengarantie winden kann. Übergeben wurde das Auto mit deutschem KFZ-Brief und -Schein. Außerdem gab´s ein Überführungskennzeichen mit knapp 2 Wochen Versicherung.
Hoffe, dass es bei der Anmeldung keine unangenehmen Überraschungen gibt :|
Der Preis war inkl. der holl. MwSt. - die Luxussteuer wird bei Export nicht fällig.
Einziges Problem war, dass das telefonisch zugesagte Typ1/2 Kabel nicht dabei war - und sich an die Zusage keiner mehr erinnern wollte :roll: Letztendlich hatten sie aber noch eins von einem vorrätigen Ampera.

bikeschmid
16 kWh - fährt
Beiträge: 23
Registriert: 17. Jan 2017 22:12
Wohnort: nähe Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Ein Volt mehr auf deutschen Straßen

Beitrag von bikeschmid » 8. Feb 2017 12:41

Berichte dann doch mal, wie es mit der Anmeldung gelaufen ist.
Der Kauf in NL ist dann ohne Gewährleistung des Händlers?
Weißt Du, ob zertifizierte Opel Händler die Wartung übernehmen dürfen?
Gruß

MadAss
16 kWh - fährt
Beiträge: 28
Registriert: 2. Jan 2017 15:49
Kontaktdaten:

Re: Ein Volt mehr auf deutschen Straßen

Beitrag von MadAss » 14. Feb 2017 10:46

bikeschmid hat geschrieben:Berichte dann doch mal, wie es mit der Anmeldung gelaufen ist.
Der Kauf in NL ist dann ohne Gewährleistung des Händlers?
Weißt Du, ob zertifizierte Opel Händler die Wartung übernehmen dürfen?
Gruß
Anmeldung hat völlig problemlos geklappt 8-)
Wie ich schon geschrieben habe, war der Kauf in NL ohne Garantie/Gewährleistung.

VG

bikeschmid
16 kWh - fährt
Beiträge: 23
Registriert: 17. Jan 2017 22:12
Wohnort: nähe Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Ein Volt mehr auf deutschen Straßen

Beitrag von bikeschmid » 20. Feb 2017 13:11

darf ich fragen, bei welchem Händler Du gekauft hast?

MadAss
16 kWh - fährt
Beiträge: 28
Registriert: 2. Jan 2017 15:49
Kontaktdaten:

Re: Ein Volt mehr auf deutschen Straßen

Beitrag von MadAss » 21. Feb 2017 19:06

bikeschmid hat geschrieben:darf ich fragen, bei welchem Händler Du gekauft hast?
Indewal aus Zwolle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast