Negatives Interview von E-Control

... alles, was sonst keinen Platz in anderen Foren hat. Dieser Bereich steht allen registrierten Benutzern offen.
Antworten
PedaW
muss sich noch beweisen
Beiträge: 1
Registriert: 11. Sep 2012 19:01
Kontaktdaten:

Negatives Interview von E-Control

Beitrag von PedaW » 11. Sep 2012 19:04

Hallo!
Dieser Artikel hat mich mal dazu bewogen mich hier anzumelden und den Artikel zu teilen.

http://derstandard.at/1345166833154/Ele ... or-Verkehr

Meiner Meinung ziemliche naive und unprofessionelle Aussagen.

mfg
Peter

Tachy
500 kW - overdrive
Beiträge: 1396
Registriert: 7. Aug 2011 13:16
Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland
Kontaktdaten:

Re: Negatives Interview von E-Control

Beitrag von Tachy » 11. Sep 2012 19:11

Hallo Peter,

ja, was will man da machen, das übliche Gebremse der Verbrennerlobby unter den Automobilkonzernen, als PR in die Presse gestreut, die das per copy&paste durch die Gegend müllt - nichts neues.

Wenn man wie wir schon einige elektrische Kilometer gefahren ist, kann man sich über Aussagen wie "zu unattraktiv" wirklich nur sehr wundern.
Gruß, Johannes
Opel Ampera Forum - Admin
Ampera ePionier Edition, lithium-weiß, #6681, seit 29.12.2011
PV 6,88 kWp - eigene Solar-Überschussladesteuerung!
www.gutshof-guentert.de
Einmal elektrisch, immer elektrisch!

Aaamperaaa
500 kW - overdrive
Beiträge: 689
Registriert: 4. Mär 2012 07:16
Kontaktdaten:

Re: Negatives Interview von E-Control

Beitrag von Aaamperaaa » 11. Sep 2012 19:29

Wirklich sehr weit weg von der Realität.

Ich glaube dass die Erzkonservativen erst in 4 bis 5 Jahren umschwenken wenn die Anzahl der E-Mobile eine gewisse Größenordnung erreicht hat. Bis dahin wird es nicht das letzte Interview sein wo einer ohne Kenntnisse von "oben herab" erklärt warum die E-Mobilität nichts ist.

Als ich meinen Ampera bestellt habe fragte ich mich warum ich als E-Pionier betitelt wurde. Ich hielt es für übertrieben. Ich habe einfach ein Auto bestellt wie schon oftmals zuvor. Heute fühle ich mich wirklich wie ein E-Pionier. Wir sind wirklich Pioniere die den Weg freimachen für die Masse der Zweifler, die erst mal sehen wollen ob es funktioniert und ob es auch noch in 4 Jahren funktioniert. Erst dann werden sich die Zweifler umstimmen lassen.

Viele Grüße
Aaamperaaa

P.S. Bei der Photovoltaik war das vor 5-10 Jahren genauso. Dort war ich auch schon mal Pionier. Heute würde sich jeder solche Module bedenkenlos aufs Dach schrauben.

Voltolero.de
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 360
Registriert: 20. Nov 2011 17:28
Kontaktdaten:

Re: Negatives Interview von E-Control

Beitrag von Voltolero.de » 11. Sep 2012 19:50

haha, der Mann ist auch von der Öl-Lobby, oder wie soll man solche Aussagen sonst bewerten:

1. E-Auto ist falsch:

"Boltz: ... Das E-Mobil ist zumindest die nächsten 20 Jahre nicht die Lösung des Verkehrsproblems - im Gegenteil. Elektroautos verstellen den Blick auf das Wesentliche."

Danach kommen ja erstmal sinnvolle Aussagen zum Thema öffenticher Nahverkehr!

Aber dann zum Thema Gas-Auto:

"STANDARD: Der Anteil der Erdgasautos ist verschwindend gering, obwohl es sie schon sehr lange gibt?

Boltz: Man muss die auch bewerben. Derzeit sind knapp 2000 Erdgasautos in Österreich unterwegs, in Italien sind es 780.000. Was man nicht kennt, greift man lieber nicht an..."


Aha, Verbrenner gut. Muss man bewerben!!! Kennt man nicht. Elektroauto schlecht!!! Kennt man nicht! Aber wieso verstellen dann diese Autos nicht den Blick aufs Wesentliche?

Danach kommt ja nur noch das übliche Elektroautobasching! Lächerlich.

"Was man nicht kennt, greift man lieber nicht an."


Heute werde ich mit Bloggen auf http://www.voltolero.de gar nicht fertig :-(.

Ciaooooo

amiga400040/Voltolero.de
Mein Reise zur Elektromobilität
http://www.voltolero.de/Voltolero/Blog/Blog.html

micky4
500 kW - overdrive
Beiträge: 2077
Registriert: 5. Apr 2012 08:39
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Negatives Interview von E-Control

Beitrag von micky4 » 11. Sep 2012 20:46

Ich "beobachte" regelmäßig die eMobilitäts-Artikel im Standard, poste ein paar Antworten, aber meistens ärgere ich mich so über die Idioten, die dort Blödsinn posten, daß ich es dann wieder aufgebe.
Ich habe das Gefühl, wir können nur persönlich im "kleinen" Rahmen, bei Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen etwas bewirken. So Foren wie von Tageszeitungen sind zu groß und zu anonym, als daß dort posten etwas bringt ... jeder wirkt dort schon so festgefahren in seiner Meinung ...
Seufz !
Liebe Grüße, Michael CU#13068, lithiumweiss, ePionier
myampera.wordpress.com

Benutzeravatar
Harro Kunz
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 406
Registriert: 12. Jan 2012 14:18
Kontaktdaten:

Re: Negatives Interview von E-Control

Beitrag von Harro Kunz » 11. Sep 2012 21:23

...wenn dieser Walter Boltz den AMPERA auch nur mal ein Wochenende fahren würde, dann würde er sich schämen so unqualifiziert geschrieben zu haben...
Harro.

Benutzeravatar
VoltIhrAmpera?
500 kW - overdrive
Beiträge: 864
Registriert: 22. Jul 2012 09:11
Wohnort: Burgenland - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Negatives Interview von E-Control

Beitrag von VoltIhrAmpera? » 11. Sep 2012 22:09

Hi Micky,

Du hast dich aber redlich bemüht, das E-Auto ins rechte Licht zu rücken.......hast aber recht, dass manche einfach beratungsresistent sind.

Gruß Chris
Glücklicher Volt-Pilot seit Februar 2013

Modell 2012

W.H.
16 kWh - fährt
Beiträge: 21
Registriert: 15. Mai 2012 21:26
Wohnort: nähe Wolkersdorf
Kontaktdaten:

Re: Negatives Interview von E-Control

Beitrag von W.H. » 12. Sep 2012 08:57

Wenn Walter Boltz ein Wochenende den Ampera fahren würde, würde er noch schlimmer schreiben... ...den er würde tausende km fahren, nicht nachladen sondern nur mit GE fahren *lach*...

wer glaubt ein Ferarri sei das richtige Auto zum Sandführen der wird wohl falsch liegen
wer glaubt das E-Autos Stau und Parkplatznot verringern, der wird wohl auch falsch liegen

das schönste Kompliment ist wenn einer mein Auto sieht und meint: Das ist ja ein richtiges Auto

und ich sag dann immer drauf: Bissi besser 80 Liter Benzin 9000 km gefahren ;)...

cu W.H.
Ampera Lithium mit Soundsystem, E-Tankstelle in der Garage, PV am Dach... ...mein Ampera wird vegetarisch ernährt *rofl*... ...80 km Tagesleistung ohne Nachladen mit Sonnenstrom möglich!!

micky4
500 kW - overdrive
Beiträge: 2077
Registriert: 5. Apr 2012 08:39
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: AW: Negatives Interview von E-Control

Beitrag von micky4 » 16. Sep 2012 22:40

Im Standard gibt es jetzt einen Artikel der schon "etwas besser" klingt ...
http://derstandard.at/1347492377745/Ele ... Mobilitaet
Liebe Grüße, Michael CU#13068, lithiumweiss, ePionier
myampera.wordpress.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast