[Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Hier werden einzelne Fahrzeuge unserer User besprochen
Antworten
Benutzeravatar
Mütze404
500 kW - overdrive
Beiträge: 542
Registriert: 2. Nov 2016 07:30
Wohnort: Wörrstadt
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Mütze404 »

Markus Dippold hat geschrieben: 7. Jul 2021 17:52 Werkstatt hat angerufen, die gegnerische Versicherung hat einer Kostenübernahme zugesagt.
Es gibt eine neue Stoßstange.

Leider sind damit die beiden Aufkleber "Tankst du noch oder lädst du schon?" flöten ...
Ich habe Werner Hillebrand-Hansen (eRuda-Origanisator) schon gefragt, er hat leider keine mehr irgendwo herumliegen.
ach wie schade :cry:
1G0R86E46CU109801
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 4133
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Markus Dippold »

So, habe ihn wieder.

Je nach Lichteinfall und Blickwinkel sieht die neue Stoßstange noch etwas zu hell aus, auch wenn die Lackfarbe angepaßt wurde.
Aber insgesamt paßt es wieder.

1868 Euro brutto hat es die gegnerische Versicherung gekostet. Die soll froh sein, daß ich keinen Leihwagen genommen habe (seinerzeit beim Unfall mit dem i-MiEV habe ich sogar die Spritkosten vom Leihwagen verlangt und nach kurzer Diskussion auch bekommen). Obwohl, vielleicht hätte ich einen e-Corsa bekommen können ... hmmm ... schade ... habe nicht gefragt. Sie haben welche am Hof stehen.

Die größten Brocken waren die Stoßstange selbst (527 Euro netto) und die Lackierarbeiten (576 Euro netto).
Der Rest verteilt sich auf sonstige Arbeitskosten und weitere Ersatz(klein)teile.

Vollgeladen, gewaschen und auch ausgesaugt (sieht zumindest so aus, war vorher auch nicht gerade verdreckt) übergeben, gab 5 Euro in die Kaffeekasse.


Wegen Aufkleber:
Immerhin habe ich noch den großen Aufkleber auf der Heckscheibe.
An den Seitentüren sind auch noch die Aufkleber mit der Startnummer 400 ...
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
138136km elektrisch, 16.00kWh/100km ab Akku
22736km RE-Betrieb, 6,02l/100km
LDV 1.0l, persönlicher LDV 0.87l

Stand 31.08.2021

Meine Solaranlage
Charlie
16 kWh - fährt
Beiträge: 31
Registriert: 5. Jul 2021 18:22
Wohnort: Nahe BC
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Charlie »

Sehr schöner Langzeitbericht.
Ich bzw. wir haben den Ampera erst seit Kurzem. Bin schon gespannt, wie das bei uns so läuft.
Eine Frage: Wo kann am Ampera abgelesen werden, wie viel kW/h pro 100km verbraucht wurde (außer vor jedem vollständigem Laden)? Oder hast Du einen Stromzähler an Deiner Ladesteckdose verbaut?

Ich sehe gerade, daß Du auch eine SolarEdge-PV installiert hast...

Charlie
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 4133
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Markus Dippold »

Charlie hat geschrieben: 8. Aug 2021 19:12 Eine Frage: Wo kann am Ampera abgelesen werden, wie viel kW/h pro 100km verbraucht wurde (außer vor jedem vollständigem Laden)?
Ja, nur genau da.
Die Steckdose hat auch einen Stromzähler, aber für die Eintragung bei Spritmonitor nutze ich ausnahmslos die Werte vom Ampera.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
138136km elektrisch, 16.00kWh/100km ab Akku
22736km RE-Betrieb, 6,02l/100km
LDV 1.0l, persönlicher LDV 0.87l

Stand 31.08.2021

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4900
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von he2lmuth »

Der Ampera zeigt aber nicht die Werte ab Steckerlingdose.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
Marioderzweite
60 kW - range-extended
Beiträge: 109
Registriert: 31. Okt 2019 16:48
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Marioderzweite »

Hellmuth,
Das stimmt. Aber das ist wohl die einzige Möglichkeit, ordentlich zu vergleichen- schließlich hast du bei 6A Ladung wesentlich mehr Verluste wie bei 16A, oder im Vergleich zu anderen Fzg., die 22 kW ziehen.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass DC Ladung noch viel weniger Verluste hat...
Also um die Effektivität über die ganze Fahrzeugpalette zu vergleichen wohl der beste Weg.
Charlie
16 kWh - fährt
Beiträge: 31
Registriert: 5. Jul 2021 18:22
Wohnort: Nahe BC
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Charlie »

Markus Dippold hat geschrieben: 8. Aug 2021 19:34 Ja, nur genau da.
Die Steckdose hat auch einen Stromzähler, aber für die Eintragung bei Spritmonitor nutze ich ausnahmslos die Werte vom Ampera.
Danke für die Info.
Ich habe mir auch schon überlegt, einen Stromzähler für die Ladesteckdose zu installieren. Jedoch habe ich mir eine Wallbox bestellt und gehe davon aus, dass ich aus der so manches auslesen kann. Mal sehen. Ich werde berichten...

Charlie
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 4133
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Markus Dippold »

Heute beim TÜV gewesen (169165km).
Ergebnis: ohne festgestellte Mängel

Einzig die linke Handbremse ist etwas suboptimal, aber trotzdem noch locker im Bereich der zulässigen Abweichung.
Betriebsbremse 1. Achse: links 346 daN, rechts 357 daN
Betriebsbremse 2. Achse: links 259 daN, rechts 271 daN
Feststellbremse 2. Achse: links 92 daN, rechts 153 daN

An der 1. Achse ist alles noch original ab Werk.
An der 2. Achse wurde mal alles getauscht (bei 128560km), weil die Feststellbremse nicht richtig gelöst hatte => Heißläufer.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
138136km elektrisch, 16.00kWh/100km ab Akku
22736km RE-Betrieb, 6,02l/100km
LDV 1.0l, persönlicher LDV 0.87l

Stand 31.08.2021

Meine Solaranlage
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste