mein R12 behagelt mich grad mit Fehlermeldungen, erstmals registriert Dez 2019, jetzt erst Vorstellung

Wir sind ein mitgliederbasiertes Forum. Das heisst: Jeder kann bei uns schreiben, wenn er sich offiziell hier bei uns vorgestellt hat. Schreib einfach kurz etwas über Dich und den Ampera.
Loader230V
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 285
Registriert: 3. Nov 2012 18:18
Wohnort: 92648
Kontaktdaten:

Re: mein R12 behagelt mich grad mit Fehlermeldungen, erstmals registriert Dez 2019, jetzt erst Vorstellung

Beitrag von Loader230V »

Guten Morgen Thomas,
die 12V Batterie kann schon ein gemeines Teil sein :evil: . Hatte auch so eine Erfahrung die keiner braucht. Auf einer Rückreise von Bremen nach Bayern, nach ca. 100 km Fahrt, kam im Display die gelbe MIL-Lampe. Da ich mein Diagnosegerät nicht dabei hatte, habe ich den ADAC gerufen und der stellte fest, dass im Steuergerät über einhundert Fehler gespeichert waren. Die Fehler hat der ADAC-Techniker dann gelöscht. Nach einer Fahrt über 2 km waren schon wieder Fehler hinterlegt. Zuhause angekommen war der Bordcomputer schon wieder mit hunderten Fehlercodes gefüllt. Viele Fehler ließen den Schluss auf Unterversorgung der 12V Bordelektrik zu. Da ich noch Garantie hatte, bin ich zum FOH gefahren und hatte ihn gebeten die 12V Batterie zu testen. Der FOH konnte jedoch nichts daran feststellen. Da ich selbst auch ein wenig von der Materie Ahnung habe, hatte ich den FOH darauf gedrängt die 12V Batterie zu wechseln. Und siehe da, keine Fehler mehr im Steuergerät. Ich denke die Batterie hatte durch die Erschütterungen beim Fahren, immer wieder mal einen Spannungsabfall oder eine Spannungsunterbrechung. Die Steuergeräte reagieren auf Unterspannung sauer. Wenn Deine Batterie aus 2014 ist, dann hat sie sowieso sehr lange gehalten. Meiner ist aus 2012 und ich habe jetzt schon die dritte 12V-Batterie gebraucht.

Freut mich, dass Dein Ampera wieder läuft. Habe meinen noch im Winterschlaf und er muss noch bis zum April warten bis er wieder auf die Straße darf.

Schöne Grüße, Lothar
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.
td.assmann@gmx.net
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 12
Registriert: 17. Dez 2019 01:57
Wohnort: Landkreis Miesbach, Alpenvorland
Kontaktdaten:

Re: mein R12 behagelt mich grad mit Fehlermeldungen, erstmals registriert Dez 2019, jetzt erst Vorstellung

Beitrag von td.assmann@gmx.net »

Hallo liebe Leute,
hier im Nachgang noch zwei Hinweise, speziell hinterlegt für Neumitglieder, die so wie ich diese Erfahrung das erste mal machen . . .

1.) GM und FOH raten zur Verwendung einer 12V AGM Batterie. WICHTIG weil die speziell für PKW mit Start-Stop Technik ist. Bei frostigen Temperaturen springt der Generator ja oft aus Temperaturgründen an. Leider kostet AGM-Batterie deutlich mehr als irgendein Billigteil aus dem Baumarkt. Ich war froh, dass mein nächstgelegener FOH eine passende Original Batterie mit AGM da hatte.

2.) Nach dem Tausch der 12-V-AGM-Batterie kann es sein, dass mehrere Stunden vergehen, bis keine Fehlermeldungen mehr im Display erscheinen. Diese Zeit genehmigt sich der Ampi einfach, bis seine Zentrale Steuerungsmodule sich reorganisiert und wieder aufeinander eingespielt haben.

Dank und Frage noch an Lothar: Warum braucht Dein Ampi Winterschlaf?

Schöne Zeit noch, Thomas
] ( : R12 Amperer-Fan abJan2019 - Jan2021 etwa 40.000 km { ca. 1,3 L / 100km } :D 8-)
]Von Alltags-Kurzstrecken im ländlichen Raum bis zur weitesten Ampera-Reise: einmal von München über Dijon bis in Bretagne (Pléneuf-Val-André) und nach 10 Tagen über Reims wieder zurück ins Münchner Alpenvorland
Loader230V
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 285
Registriert: 3. Nov 2012 18:18
Wohnort: 92648
Kontaktdaten:

Re: mein R12 behagelt mich grad mit Fehlermeldungen, erstmals registriert Dez 2019, jetzt erst Vorstellung

Beitrag von Loader230V »

Hallo Thomas, mein Ampera bräuchte genaugenommen keinen Winterschlaf. Habe Ihn anfangs zwei Winter gefahren. Jetzt darf er, geschützt vor Wind, Wetter und dem fiesen Streusalz :twisted: , den Winter in einer Maschinenhalle eines Landwirtes verbringen. In dieser Jahreszeit ist außerdem mein Mitsubishi Outlander Plugin-Hybrid, mit dem Allradantrieb, die bessere Wahl.

Bezüglich der AGM Batterie muss ich noch etwas hinzufügen. Bei der AGM Batterie (Langtext: Absorbent Glass Mat), ist die Batteriesäure in einer Glasfasermatte gebunden. Bei einer Beschädigung des Batteriegehäuses ist die AGM-Batterie auslaufsicher. Sie verkraftet auch Schräglagen problemlos.

Schönen Sonntag, Lothar
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.
Benutzeravatar
Marioderzweite
60 kW - range-extended
Beiträge: 89
Registriert: 31. Okt 2019 16:48
Kontaktdaten:

Re: mein R12 behagelt mich grad mit Fehlermeldungen, erstmals registriert Dez 2019, jetzt erst Vorstellung

Beitrag von Marioderzweite »

...das hat aber nix mit Start Stop bei den richtigen Verbrennern zu tun.
Der RE wird über die HV gestartet!
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4824
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: mein R12 behagelt mich grad mit Fehlermeldungen, erstmals registriert Dez 2019, jetzt erst Vorstellung

Beitrag von he2lmuth »

So isses AGM hat beim A auch Gründe aber Andere. Eine Anlassleistung von 200 A braucht die nicht zu geben. Wie aber soll die Werkstatt das wissen :?: :x
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
Andreas Ranftl
1.21 Gigawatt
Beiträge: 792
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: mein R12 behagelt mich grad mit Fehlermeldungen, erstmals registriert Dez 2019, jetzt erst Vorstellung

Beitrag von Andreas Ranftl »

Zum Schmied oder zum Schmiedl-jawohl welche Werkstatt-das ist der feine Unterschied...
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Opel Adam Jam 1.4,2014-Opel Corsa D 1.2,2009,Anhänger Monty B11,800kg,1998
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: badtaste, Das Sams und 4 Gäste