Einbau Mikrowechselrichter für 230-V-Entnahme – gab es da nicht mal ne Anleitung?

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung
Antworten
Benutzeravatar
Vintage Guy
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 11
Registriert: 21. Apr 2023 10:07
Kontaktdaten:

Einbau Mikrowechselrichter für 230-V-Entnahme – gab es da nicht mal ne Anleitung?

Beitrag von Vintage Guy »

Moin,

gab es hier im Forum nicht mal irgendwo eine Anleitung zum Einbau eines, um dem Hochvoltakku 230 V Wechselstom entnehmen zu können? Dunkel in Erinnerung habe ich, dass das Ding im Bereich des Sicherungskastens auf der Fahrerseite im Kofferraum angeschlossen wurde. Aber das habe ich echt nur ganz dunkel in Erinnerung.

Damals fragte ich mich noch, wozu das den gut sein solle – wir leben ja nicht in einem Land mit potenziell unsicherer Stromversorgung. Nun, je nach Gewichtung der verschiedenen Aspekte kann man mittlerweile zu anderen Einschätzungen kommen. Als bürokratiefreien Einstieg in die Photovoltaik hatte ich mir Anfang 2022 eine Powerstation gekauft die den Ampera laden kann – und den Ampera nutze ich auch immer als "Müllkippe für alten Strom", wenn neuer Strom vom Himmel kommt und die PowerStation droht vollzulaufen. ;)

Eigentlich wäre es auch ganz schön, ein paar kWh aus dem Ampera saugen zu können, wenn es mal notwendig sein sollte (Stichworte "Lastabwurf", "Brown-out" oder auch nur ein "lokaler Defekt des öffentlichen Netzes").

Da ich überhaupt nicht mehr in Erinnerung habe, welche Begriffe damals in dem Beitrag verwendet wurden meine Frage: Ist irgendjemandem ein Beitrag zu dem Thema "vor die Füße gefallen", der mir einen Link zu dem Beitrag geben könnte?

Viele Grüße,
Thorsten
Benutzeravatar
he2lmuth
1.21 Gigawatt !
Beiträge: 5069
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Einbau Mikrowechselrichter für 230-V-Entnahme – gab es da nicht mal ne Anleitung?

Beitrag von he2lmuth »

Der WR wurde damals aber m.W. NICHT an den Hochvoltakku angeschlossen. Ich würde dies auch nicht empfehlen. Damals ging es an den 12 V Akku.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
Vintage Guy
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 11
Registriert: 21. Apr 2023 10:07
Kontaktdaten:

Re: Einbau Mikrowechselrichter für 230-V-Entnahme – gab es da nicht mal ne Anleitung?

Beitrag von Vintage Guy »

Vielen Dank für die Info! :)

Dann ist die Überlegung natürlich eher hinfällig. Der Mikrowechselrichter den ich habe, hat allerdings auch einen 12V-Eingang. Aber es ist dann halt die Frage, wie oft eine 12V-Batterie das Ent- und wieder aufladen mitmacht? :?
Benutzeravatar
Andreas Ranftl
1.21 Gigawatt
Beiträge: 1105
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83377 Vachendorf
Kontaktdaten:

Re: Einbau Mikrowechselrichter für 230-V-Entnahme – gab es da nicht mal ne Anleitung?

Beitrag von Andreas Ranftl »

An den 400V brauchst du einen PV Wechselrichter,dann sollte die Maximalleistung und die Ströme bekannt sein dass man entscheiden kann von welchem Querschnitt im Ampera man abzweigen kann,alles mit Umschalter und Sicherung versteht sich.Und er muss immer "Ready" sein damit die Schütze geschlossen sind.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Opel Adam Jam 1.4,2014-Opel Corsa D 1.2,2009,Anhänger Monty B11,800kg,1998
Das Sams
500 kW - overdrive
Beiträge: 561
Registriert: 1. Sep 2016 06:32
Wohnort: Elze
Kontaktdaten:

Re: Einbau Mikrowechselrichter für 230-V-Entnahme – gab es da nicht mal ne Anleitung?

Beitrag von Das Sams »

Wenn du den Wechselrichter an die 12v Batterie anschließt und den Wagen anläst , wird er direkt von der Hv gespeist. Mit nur Zündung könnte es auch möglich sein, habe ich noch nicht gemessen
Ampera Bj 2014 Vollausstattung
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1813
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Einbau Mikrowechselrichter für 230-V-Entnahme – gab es da nicht mal ne Anleitung?

Beitrag von Martin »

Das Sams hat geschrieben: 29. Apr 2023 21:27 Wenn du den Wechselrichter an die 12v Batterie anschließt und den Wagen anläst , wird er direkt von der Hv gespeist. Mit nur Zündung könnte es auch möglich sein, habe ich noch nicht gemessen
Ist aber ne ganz schöne Energieverschwendung, bei 400W 'Standby' damit die Systeme des Amperas laufen...
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
Vintage Guy
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 11
Registriert: 21. Apr 2023 10:07
Kontaktdaten:

Re: Einbau Mikrowechselrichter für 230-V-Entnahme – gab es da nicht mal ne Anleitung?

Beitrag von Vintage Guy »

Martin hat geschrieben: 29. Apr 2023 23:15 Ist aber ne ganz schöne Energieverschwendung, bei 400W 'Standby' damit die Systeme des Amperas laufen...
Das ist ja auch nur eine Überlegung für den Fall, dass ein längerfristiger Stromausfall in einer trüben Winterwoche ist. Es geht also nicht um die Nutzung im Normalfall.
Das Sams
500 kW - overdrive
Beiträge: 561
Registriert: 1. Sep 2016 06:32
Wohnort: Elze
Kontaktdaten:

Re: Einbau Mikrowechselrichter für 230-V-Entnahme – gab es da nicht mal ne Anleitung?

Beitrag von Das Sams »

Martin hat geschrieben: 29. Apr 2023 23:15
Das Sams hat geschrieben: 29. Apr 2023 21:27 Wenn du den Wechselrichter an die 12v Batterie anschließt und den Wagen anläst , wird er direkt von der Hv gespeist. Mit nur Zündung könnte es auch möglich sein, habe ich noch nicht gemessen
Ist aber ne ganz schöne Energieverschwendung, bei 400W 'Standby' damit die Systeme des Amperas laufen...
Wenn es mit der Zündung geht ist es bei 50Watt , da ist der Verlust des Wechselrichters größer, meße ich morgen mal
Ampera Bj 2014 Vollausstattung
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 0 Gäste