Hyundai ix35 fcev mieten

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt
Ampera N.A.
16 kWh - fährt
Beiträge: 28
Registriert: 3. Dez 2012 17:20
Wohnort: Südtirol
Kontaktdaten:

Hyundai ix35 fcev mieten

Beitrag von Ampera N.A. »

Unser Betrieb hat den Hyundai ix35 fcev gemietet.
Vermieter ist das Institut für Innovative Technologien in Bozen "IIT" http://www.iit.bz.it
Es gibt 3 Möglichkeiten zum Mieten
 Paket CLASSIC, monatlicher Mietpreis: 870€ + MwSt.
 Paket BUSINESS, monatlicher Mietpreis: 1.100€ + MwSt.
 Paket PREMIUM, monatlicher Mietpreis: 1.800€ + MwSt.

Wir haben uns für das Paket Business für 6 Monate entschieden
Der Treibstoff muss noch vom Mieter bezahlt werden der Rest ist im Mietpreis inbegriffen.
Die Tankstelle ist in Bozen beim IIT, ein kg Wasserstoff kostet 11,29€ +MwSt. unser Durchschnittsverbrauchs ist 1,40kg/100km bedingt durch viel Bergstraße.
Der geringste Verbrauch wurde auf der Landstraße erzielt mit 1,11kg/100km
Reichweite 370-480km
Gemietet seit 29.08.2014
Tachostand heute 9.900 km

Grüße
Ampera Modell 2013
Hyundai ix 35fcev
mitleser
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 466
Registriert: 9. Nov 2013 17:52
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Hyundai ix35 fcev mieten

Beitrag von mitleser »

Hola stolzer Preis für den Treibstoff.

Aber erstmal danke für die Info. Ich hatte mich auch schon gefragt, wie du an den drangekommen bist. Komische Frage vielleicht, aber wie fühlt es sich an mit einem FCEV unterwegs zu sein? Ist es anders als beim Ampera-Volt oder einem anderen EV (bis auf die RW - ausgenommen Tesla - und das "Laden" natürlich)? Und bekommt man etwas von den Wandlungsprozessen mit?
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre
coming up: TM3
Benutzeravatar
VoltIhrAmpera?
500 kW - overdrive
Beiträge: 864
Registriert: 22. Jul 2012 09:11
Wohnort: Burgenland - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Hyundai ix35 fcev mieten

Beitrag von VoltIhrAmpera? »

@Ampera N.A.: vielen Dank für die Infos, einen Wasserstoffwagen sieht man ja nicht gerade an jeder Ecke.

Gruß Chris
Glücklicher Volt-Pilot seit Februar 2013

Modell 2012
Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Hyundai ix35 fcev mieten

Beitrag von agentsmith1612 »

Die Kosten pro 100 km sind ja dann fast doppelt so hoch wie bei einem Verbrenner.

H2 lohnt sich von den Kosten her damit noch weniger als rein EV.

Aber ein Erlebniss ist es mit Sicherheit ;-)
Joachim
500 kW - overdrive
Beiträge: 1089
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe
Kontaktdaten:

Re: Hyundai ix35 fcev mieten

Beitrag von Joachim »

agentsmith1612 hat geschrieben:Die Kosten pro 100 km sind ja dann fast doppelt so hoch wie bei einem Verbrenner.

H2 lohnt sich von den Kosten her damit noch weniger als rein EV. […]
„Die Kosten pro 100 km sind momentan ja dann fast doppelt so hoch wie bei einem Verbrenner.
H2 lohnt sich von den Kosten her damit momentan noch weniger als rein EV.“ ;)

Bei der momentan geringen Verbreitung von Wasserstofftankstellen war das nicht anders zu erwarten.
Ampera N.A.
16 kWh - fährt
Beiträge: 28
Registriert: 3. Dez 2012 17:20
Wohnort: Südtirol
Kontaktdaten:

Re: Hyundai ix35 fcev mieten

Beitrag von Ampera N.A. »

mitleser hat geschrieben:Hola stolzer Preis für den Treibstoff.

Aber erstmal danke für die Info. Ich hatte mich auch schon gefragt, wie du an den drangekommen bist. Komische Frage vielleicht, aber wie fühlt es sich an mit einem FCEV unterwegs zu sein? Ist es anders als beim Ampera-Volt oder einem anderen EV (bis auf die RW - ausgenommen Tesla - und das "Laden" natürlich)? Und bekommt man etwas von den Wandlungsprozessen mit?
Das Fahrzeug ist bis 100km/h innen noch leiser als der Ampera (elektrisch),über 100 nehmen die Windgeräusche stark zu, bei Volllast hört man ein leises Rauschen vom Kompressor der Brennstoffzelle. Ist es kälter als 4°C bläst der Kompressor nach dem Ausschalten das Wasser aus der Brennstoffzelle. Die Rekuperation ist in der höchsten Stufe wie beim Ampera bei L, nur nach ca. 500 Meter (nicht Höhenmeter) volle Rekuperation ist das „Batteriechen“ voll. Das ist schade.
Die Batterie vom Ampera und an der Steckdose nachladen das wäre super. Man kann ja mal träumen.
Hut ab vor den Koreanern.
Wenn jemand an einer Probefahrt interessiert ist bitte per PN melden.
Gruß Norbert
Ampera Modell 2013
Hyundai ix 35fcev
Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2392
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Hyundai ix35 fcev mieten

Beitrag von Michel-2014 »

Interessanter Bericht aus erster Hand Norbert. Dank Dir ;-)
Kleiner Stromer ;-)
Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Hyundai ix35 fcev mieten

Beitrag von agentsmith1612 »

Joachim hat geschrieben:
agentsmith1612 hat geschrieben:Die Kosten pro 100 km sind ja dann fast doppelt so hoch wie bei einem Verbrenner.

H2 lohnt sich von den Kosten her damit noch weniger als rein EV. […]
„Die Kosten pro 100 km sind momentan ja dann fast doppelt so hoch wie bei einem Verbrenner.
H2 lohnt sich von den Kosten her damit momentan noch weniger als rein EV.“ ;)

Bei der momentan geringen Verbreitung von Wasserstofftankstellen war das nicht anders zu erwarten.

Selbst wenn die Verbreitung der Tankstellen höher werden wird, die Kosten werden auch in Zukunft wohl nicht unter 10 € pro kg H2 fallen.
So hat das Mercedes vor 1-2 Jahren nach dem Test der F-Cell Flotte gesagt.

Das Problem ist nicht die Verbreitung sondern die Produktion.
mitleser
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 466
Registriert: 9. Nov 2013 17:52
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Hyundai ix35 fcev mieten

Beitrag von mitleser »

danke für den Einblick!
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre
coming up: TM3
Ampera N.A.
16 kWh - fährt
Beiträge: 28
Registriert: 3. Dez 2012 17:20
Wohnort: Südtirol
Kontaktdaten:

Re: Hyundai ix35 fcev mieten

Beitrag von Ampera N.A. »

agentsmith1612 hat geschrieben:
Joachim hat geschrieben:
agentsmith1612 hat geschrieben:Die Kosten pro 100 km sind ja dann fast doppelt so hoch wie bei einem Verbrenner.

H2 lohnt sich von den Kosten her damit noch weniger als rein EV. […]
„Die Kosten pro 100 km sind momentan ja dann fast doppelt so hoch wie bei einem Verbrenner.
H2 lohnt sich von den Kosten her damit momentan noch weniger als rein EV.“ ;)

Bei der momentan geringen Verbreitung von Wasserstofftankstellen war das nicht anders zu erwarten.

Selbst wenn die Verbreitung der Tankstellen höher werden wird, die Kosten werden auch in Zukunft wohl nicht unter 10 € pro kg H2 fallen.
So hat das Mercedes vor 1-2 Jahren nach dem Test der F-Cell Flotte gesagt.

Das Problem ist nicht die Verbreitung sondern die Produktion.
Solange H2 aus Strom produziert wird kann H2 nie günstiger sein.

Dieselverbrenner: 9,8l/100km x 1,45€/l (heutiger Preis)=14,20€/100km
Hyundai ix35 fcev: 1,4kgH2/100km x 11,29€/kg +22% MwSt. =19,28€/100km (H2 kann in Betrieben noch voll abgeschrieben werden) also nicht uninteressant.
Interessanter wird es bei H2 thermochemisch vergast aus Biomasse: http://www.bio-wasserstoff.de/html/konzept.html

Ich glaube EV und FCEV werden sich in Zukunft gemeinsam den Markt teilen, der Verbrenner hat seinen Höhepunkt erreicht. Wie schnell er verschwindet das liegt an uns, ob wir gewillt sind für Neues mehr auszugeben und auch manche Einschränkung in Kauf nehmen.
Ampera Modell 2013
Hyundai ix 35fcev
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mr_Mo und 1 Gast